Zwangsräumung? Verhindert! Ein Geschichte über Verdrängung und Widerstand.

Am 22. Oktober wurde in Berlin-Kreuzberg die Zwangsräumung einer Familie verhindert. Etwa 150 Personen solidarisierten sich mit der bedrohten Familie. Durch Sitzblockaden wurde der Gerichtsvollzieherin der Zutritt zur Wohnung verwehrt. Die Räumung wurde abgesagt und vorerst verhindert.

Eine Geschichte wie sie überall in Deutschland spielen könnte: Ein Haus wechselt seinen Eigentümer, dieser versucht die alten Mieter loszuwerden um die Wohungen teurer vermieten zu können.
Die fünfköpfige Familie Gülbol wohnt seit 35 Jahren in Kreuzberg, wehrte sich gerichtlich gegen Mieterhöhungen und ist nun durch Fristversäumnisse von der Räumung bedroht. Durch Sitzblockaden wurde der Gerichtsvollzieherin am 22.10.2012 der Zutritt zur Wohnung verwehrt. Die Räumung wurde abgesagt und vorerst verhindert.
Für Familie Gülbol und viele andere heißt es nun auch weiterhin: Kämpfen – gegen Verdrängung und Mietwucher.

Weiterführende Links:
http://de.indymedia.org/2012/10/336591.shtml
http://zwangsraeumungverhindern.blogsport.de/2012/10/22/verhinderung-einer-zwangsraeumung-in-kreuzberg/

——————-
leftvision im web: ‪http://leftvision.de/‬
leftvision auf twitter: ‪http://twitter.com/LeftvisionClips‬
leftvision auf facebook: ‪http://www.facebook.com/leftvision‬

Dieses Video enthält Creative Commons (CC BY-NC-ND 2.0) Lizenz Musik:

Künstler: Früchte des Zorns
Titel: Unsa Haus
Website: http://www.fruechtedeszorns.net/

LeftVision

LeftVision

Leftvision ist alternatives und kritisches Fernsehen. Wir dokumentieren und analysieren Proteste und Bewegungen. Wir sind nah am Geschehen, wo Menschen anfangen sich zu wehren und ihre Belange in die Hand nehmen. Wir machen Kritik und Alternativen sichtbar!



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz