ZUR SACHE: Wie gestalten wir die Energiewende?

ZUR SACHE: Wie gestalten wir die Energiewende?

Die Sonne schickt jeden Tag mehr als 15.000 Mal mehr Energie auf die Erde, als die gesamte Menschheit verbraucht. Ohne diese Energiequelle am Himmel wäre nie Leben auf der Erde entstanden.
Wann geht dem Homo sapiens sapiens endlich das Licht auf, sich von anderen Energieträgern wie Öl, Gas, Kohle oder Uran zu trennen, da er mit ihnen am Ende des Tages nur Probleme hat. Die meisten Kriege werden heute wegen dieser endlichen Energieträger geführt.

Völlig unnötig wie wir wissen, denn die Sonne scheint für jeden, schickt niemals eine Rechnung und ist damit der demokratischste Energieträger der Welt. Solarstrom ist Sozialstrom.

Es wird Zeit, die Hinwendung zu regenerativen Energien als Projekt für den Frieden zu erkennen. Wer klassische Ressourcen kontrolliert, übt enorme politische Macht aus und kann die Abhängigen erpressen. Diese Politik erleben wir jeden Tag und sie führt immer an die Front.

Es wird Zeit, das Kind beim Namen zu nennen. Dezentrale, regenerative Energieversorgung ist der Schlüssel für eine friedliche Zukunft.

Parallel dazu müssen wir uns über die Art des Bauens unterhalten. Die Bauwirtschaft muss zur Kreislaufwirtschaft zurückkehren. Der Werkstoff Holz, ein Produkt der Sonne, CO2-neutral und nachwachsend, kann vieles besser als Beton.

Die globale Nutzung der Sonne sowie die Renaissance von unbehandeltem Holz in der Bauwirtschaft werden nicht nur das klassische Klima verbessern, sondern den Menschen auch wieder zurück zur Natur führen.

„Macht euch die Erde untertan“, hat zu einer fatalen Fehlinterpretation geführt. Richtiger müsste es heißen: „Macht euch der Erde untertan“.

Lebe mit der Natur, nicht gegen sie. Kapieren, kopieren, kooperieren.

In der aktuellen Ausgabe von ZUR SACHE treffen der Journalist Franz Alt, der Holzexperte Erwin Thoma und der Bauunternehmer Ullrich Hintzen aufeinander. Das Klima im Studio war heiter bis stürmisch.

Inhaltsübersicht:

0:01:55 Licht aus oder Licht an? – Reicht Energie aus Sonne für alle?

0:16:40 Zivilisation auf Kosten künftiger Generationen

0:28:48 Ist der Klimawandel menschgemacht?

0:37:13 Chancen und Risiken bei der Verkehrswende

0:46:22 Wenn alte Energiekolosse den Weg versperren

0:54:52 Klimawandel und Flüchtlingsströme

1:03:56 Bildung als Schlüssel zur Energiewende

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

https://www.kenfm.de
https://www.twitter.com/TeamKenFM
httpv://www.youtube.com/watch?v=KenFM

Video-Bewertung
KenFM.de
KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm