ZDF zeigt ungewollt Sinnlosigkeit der Internetsperre

Der Zugang zu wichtigen Internetseiten wird in Iran gesperrt. Trotzdem schaffen es die Demonstranten, sich online abzusprechen und sich Mut zuzusprechen. Sie finden Wege die Sperrungen zu umgehen. Und wie das genau funktioniert wird in diesem Video gezeigt. Was damit sicher ungewollt aber auch zeigt wird ist, wie sinnlos das Gesetz zur Internetsperrung ist. orginaltitel war übrigens “Wie sich der Widerstand im Netz formiert”!




, , , , ,
«
»

3 Antworten zu „ZDF zeigt ungewollt Sinnlosigkeit der Internetsperre“

  1. Avatar von ich

    Ich fand es gut, dass bei diesem Interview die Glaubwürdigkeit solcher twitter postings hinterfragt wurde. -> Man kann ja nebenbei den Leuten etwas Medienkompetenz vermitteln.

    Die meisten ZUschauer werden die Zensur im Iran allerdings nicht in den Zusammenhang mit Internetsperren hierzulande bringen…

  2. Avatar von fotokris

    Wieder einmal wird deutlich, dass viele Politiker es noch nicht verstanden haben, wie das Internet heute funktioniert und viele Gesetze einfach realitätsfern sind. Das Potential und Know-How der heutigen Generation “@” wird immer noch unterschätzt. Sehr interessanter Filmbeitrag!

  3. Avatar von lisapower

    Kontrolle brauchen nur diejenigen die Angst haben, was haben wohl alle Regierungen die Kontrolle wollen gemeinsam?