YouTube und die Gemavermutung

YouTube und die Gemavermutung

In diesem Video der Grund, warum Videos auf YouTube gesperrt sind, die mit der Gema evtl. gar nichts zu tun haben.

http://dejure.org/gesetze/UrhWG/13c.html
http://www.urheberrecht.org/news/4712/
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gericht-bestaetigt-GEMA-Vermutung-1676570.html

PSY – GANGNAM STYLE(강남스타일) M/V

Video-Bewertung
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



  • 26 Comments on “YouTube und die Gemavermutung”

    1. An Hand des Gesetzes der Gemavermutung sieht man, wie sich die Justiz von
      Legislative und Wirtschaftsinteressen korrumpieren lässt.
      Denn es steht dem Rechtsgrundsatz entgegen, der “Unschuld bis Schuld
      bewiesen” oder “wo keine Klage kein Vergehen” oder dass vom Kläger oder dem
      Beklagten ersteinmal Beweise vorgelegt werden müssen, die ein Vergehen be-
      oder entkräften.

      Würde dieser Rechtsgrundsatz in der BRD gewahrt werden, wäre es der GEMA
      als Verein und Vertreter einer Interessensgruppe von ~ 0,12% im Verhältnis
      zur Einwohnerzahl nicht möglich, eine Mauer entlang der Grenzen zu
      errichten.

      Was lehrt uns das: Mit dem richtigen Signum auf der Augenbinde, wird auch
      Justizia von der Blindheit erlöst.

    2. Anno 194X, als die Polizisten noch Pickelhauben trugen, und ein Funkgerät
      am Mann als Aprilscherz durchging…. Und das Urheberrecht die Werke noch
      nicht 70 Jahre nach dem Tod schütze …. Irwer muss mal den ganzen Quatsch,
      ser sich selbst übeholt hat, aktualisieren. Piraten haut ab ich komme.

    3. “ein Spiel nach den International anerkannten römischen Regeln, d.h. alles
      ist erlaubt wichtig ist eines, am Ende muß einer ans Kreuz genagelt werden”
      Mal wieder einer der richtig genialen Semper Sprüche. =͜͜^ .͜͜ ^=

    4. Das verhält sich wie mit der Schweigepflicht eine Arztes oder Priesters.
      Beantragt man ein Patent auf eine eigene Erfindung, dann gibt man seinen
      Real-Namen an und muss entsprechend davon ausgehen seinen Namen so publik
      zu machen, das ist unausweichlich. Benutzt ein Musiker jedoch ein
      Pseudonym, um seine Privatsphäre beispielsweise zu schützen, dann ist es
      der Gema nicht erlaubt den richtigen Namen herauszugeben. So schwachsinnig
      doch vieles ist, in dem Verein. Diese Regelung ist sinnvoll.

    5. Natürlich könnten wir das machen, Aber das ist doch nicht der Sinn der
      Sache. Die GEMA hat nicht das Moralische Recht Videos zu Sperren und sollte
      es auch nicht können. Es bringt also auf dauer gesehen nur etwas wenn sich
      möglichst viele über die GEMA bei den Politikern beschweren. Die Richtlinie
      muss weg, das ist alles.

    6. heißt es nicht im Zweifel für den Angeklagten? Und ist der Angeklagte nicht
      der jeniger der die CD erstellt hat während die Gema der Kläger ist? Die
      Gema ist schlimmer als jede Sekte.

    7. Ich selber würde ja sowas Anfangen, Einleiten, nur habe ich leider nicht
      die nötigen Kenntnisse, oder die Ressourcen um so etwas in die Wege zu
      leiten. Ich kenne allerdings zwei Organisationen die schon ziemlich
      etabliert sind: Campact (aus Deutschland) und Avaaz (International). Seien
      wir keine Sklaven der Mafia-Gesellschaft mehr, es ist Zeit Aufzuwachen, und
      Endlich was dran zu machen !!

    8. Gema hin oder her, ich habe den begründeten Verdacht, dass sich unsere
      Behörden die GEMA – Sperren zu Nutze machen. Begründung: vom DVD Film
      Sharkwater, welcher sicherlich urheberechtlich geschützt ist, sind nur 2
      von neun 9 Teilen gesperrt. Dabei handelt es um genau die Szenen, die zur
      Verhaftung von Paul Watson im Mai 2012 am Frankfurter Flughafen geführt
      haben.Hat da vielleicht das Justizministerium die Sperre veranlasst????
      Fazit: Wo GEMA draufsteht muss nicht zwingend GEMA drin sein.

    9. wenn die C3S die neue Verwertungsgesellschaft in Deutschland endlich
      startet ist das mit der GEMAvermutung Schnee von gestern. Sie soll im
      diesen also „dem ersten Quartal 2013“ starten…

    10. ich will sagen, wenn die GEMA noch die Eigenkontrolle hätte, würde sie wohl
      mit mehr Verantwortung handeln und ihre “Macht” bewusster einsetzen,
      derzeit sieht es aber eher danach aus, das mit HIlfe der GEMA groß
      abkassiert werden soll entweder die Ziele haben sich geändert oder die
      Methoden die Ziele zu erreichen wurde geändert…zumindest hat das alles
      Konsequenzen für die Gesellschaft

    Schreibe einen Kommentar