YouTube: Klage wg. Video

YouTube: Klage wg. Video

Wollen Sie verklagt werden, weil Sie ein YouTube-Video auf Ihrer Seite eingebunden haben?

http://www.kanzleikompa.de/2012/05/29/aktion-klehranlage/
http://www.kanzleikompa.de/2012/05/30/internet-klehr-die-klehranleger-der-ersten-24-stunden/

YouTube: Klage wg. Video
Video-Bewertung
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



  • 29 Comments on “YouTube: Klage wg. Video”

    1. Hä das ergibt kein Sinn. Man kann doch das Einbetten von Videos
      deaktivieren. Also ist es doch deren Pech wenn sie es aktivieren oder nicht
      ?

    2. Ja soweit sind wir schon, das ist traurig. Wenn ich hier nicht ein Häuschen
      abzahlen müsste, würde ich dieses “tolle” Land umgehend verlassen.

    3. und eine anmerkung in form einer sprechblase würde bestimmt auch reichen
      die zuschauer darüber zu informieren dass schon genug überwiesen wurde wenn
      es dann auch wirklich der fall ist ;)

    4. Ist es illegal das unter der “rechtswiedrig anscheinend anonymen URL h ttp
      ://w ww. esowatc h. com/ me
      dia/Klehr/panorama%20-%20Klehr-Reportage%20%28ard%2 9. wmv” hochgeladene
      Video herunter zu laden?

    5. Jetzt muss ich in einem Demokratischen Land wie Deutschland 20 Euro Spenden
      weil die Politiker wieder mal das Internet verschlafen haben.

    6. geht es hier wirklich um Urheberrechte? Sind das nicht Verletzungen der
      Persönlichkeitsrechte? Wie lautet die genau Abmahnung?

    7. Er sagt doch, dass er für 4 seiner Zuschauer ebenso 20€ überweist, er
      selbst wollte auch 20€ geben, macht insgesamt 100€.

    8. Kurzfassung: WISO (ZDF-Sendung) macht Bericht über Arzt, Arzt mag Bericht
      nicht, Arzt lässt WISO verbieten den Bericht weiter zu verbreiten= Fall A.
      Jemand anderes (nicht WISO bzw. ZDF) lädt Bericht auf YT hoch. Anwalt
      berichtet über Fall A, bettet das Video auf seiner Seite ein. Arzt mag das
      nicht, verklagt Anwalt (= Fall B.) Gericht sagt, Anwalt doof. Der Anwalt
      ist also nicht gegen seine eigene Klage (Fall A), sondern will nicht, dass
      der Bericht (das Video) weiter verbreitet wird.

    9. Der Bilderberg protest 2012 ist gerade “live” auf: ustreamDOTtv/wearechange
      (replace the”DOT” with an real dot…)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.