Woran glauben wir?

Himmel hilf! Woran glauben wir? 70% der Deutschen bezeichnen sich als religiös und gläubig. Umfragen zeigen: Die meisten kennen nicht einmal den christlichen Hintergrund von Ostern, geschweige denn Pfingsten. Glaube nur eine Modeerscheinung?

Oder beschäftigen sich die Menschen wirklich mit Gott und suchen nach dem Sinn des Lebens? Bietet der Glaube Lebenshilfe und Halt oder führt er zu Intoleranz und Gewalt? Und darf man sich den Glauben so zurecht basteln, wie es einem gerade passt?

Die Gäste: Andrea Fischer, Autorin, ehem. Gesundheitsministerin und gläubige Katholikin und Michael Schmidt-Salomon, Autor und Geschäftsführer der religionskritischen Giordano-Bruno-Stiftung.




, , , ,
«
»

3 Antworten zu „Woran glauben wir?“

  1. Avatar von Reputatum

    Es ist beides Religion…

    Sie glaubt an Gott er glaubt an die Evolution.
    Andrea Fischer war der falsche Gast in der Sendung, da fehlte der Kontrast…

  2. Avatar von Kontrolle

    Alle sind Sklaven ihres Glaubens, die die das wissen machen sie zu ihren Dienern denn
    sie wissen wie man Sklaven macht. Durch den Glauben!

    Ich mache meinen Glauben zu meinem Diener denn Glaube ist macht!

  3. Avatar von stefan

    so lächerlich ob gläubig oder nich, beide essen lebenslang wie in auschwitz gehaltene tiere.