Woher kommt Dein Weihnachtsbaum? Warum Menschen auf 40 Meter hohe Tannen klettern

Menschen klettern auf 40 Meter hohe Tannen für unsere Weihnachtsbäume

Jedes Jahr im Herbst klettern in Georgien Männer und Frauen auf Tannenbäume und pflücken Zapfen für unsere Weihnachtsbäume. Es ist ein gefährlicher Job. Denn die Zapfen mit den Samen hängen in bis zu 40 Metern Höhe. 30 Millionen Weihnachtsbäume werden jedes Jahr in Deutschland verkauft, etwa 80 Prozent aller verkauften Christbäume in Deutschland sind Nordmanntannen. Dabei ist Deutschlands beliebtester Weihnachtsbaum eigentlich im Kaukasus heimisch, in Georgien. Damit in unseren Wohnzimmern im Dezember aber Nordmanntannen geschmückt werden können, riskieren Menschen in Georgien mitunter ihre Leben. Im September und Oktober pflücken sie die Zapfen ausgewachsener Tannen in 30 bis 40 Metern Höhe, schlecht gesichert und im Akkord. Pro Kilo Zapfen bekommen die Männer und Frauen ein paar Cents. Die Samen werden entnommen und an Bauschulen in Westeuropa verkauft. Aus den Samen werden dann innerhalb von etwa vier Jahren knöchelhohe Setzlinge, die später auf Plantagen weiterwachsen und nach noch einmal acht Jahren die perfekte Christbaumhöhe von zwei bis zweieinhalb Metern haben. Bis eine Tanne unser Weihnachten schmücken kann, vergehen also bis zu 15 Jahre. Es ist ein aufwändiges, aber lukratives Geschäft mit unserer Tradition.
Reporter Alexander Tieg will wissen: Wie gefährlich ist der Job? Und sollten wir unsere Traditionen verändern?
————
Reporterin: Alexander Tieg
Kamera: Oliver Rusanov, Ilhan Coskun
Schnitt: Danny Breuker, Martin Benedix
————
Musik: Run the Jewels – A Christmas Fucking Miracle (Instrumental) // M83 – Wait // Fat White Family – Touch the Leather (Redux) // The Doors – Riders on the Storm // Yves Tumor – Licking an Orchid // Protomartyr – Maidenhead // Back Rebel Motorcycle Club – Fire Walker
————
►Weiterführende Infos:
SZ: Wipfelstürmer im Weihnachtsbaum
https://www.sueddeutsche.de/reise/georgien-die-wipfelstuermer-1.4173587
ZEIT: Der Zapfenstreit
https://www.zeit.de/2013/52/weihnachten-nordmanntanne-zapfenpfluecker-georgien
MERIAN: O Tannenbaum
https://www.merian.de/europa/georgien/artikel/o-tannenbaum-die-heimat-der-weihnachtsbaeume
Spiegel: Tot unter der Tanne
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/schmutziges-weihnachtsbaumgeschaeft-tot-unter-der-tanne-a-736496.html
GEO: Plastik oder echt: Welcher Weihnachtsbaum ist ökologischer?
https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/6115-rtkl-oekobilanz-plastik-oder-echt-welcher-weihnachtsbaum-ist-oekologischer
RND: Grün und nachhaltig: Darauf sollten Sie beim Weihnachtsbaumkauf achten
https://www.rnd.de/lifestyle/grun-und-nachhaltig-darauf-sollten-sie-beim-weihnachtsbaumkauf-achten-SB6TMGCBHFCBHDMA47IUKKDR7U.html
Watson: Mieten statt kaufen – so überlebt dein Weihnachtsbaum das Fest
https://www.watson.de/nachhaltigkeit/gr%C3%BCner%20adventskalender/175303219-mieten-statt-kaufen-so-ueberlebt-dein-weihnachtsbaum-das-fest
————
Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns: kommentare@y-kollektiv.de
————
Wir sind das Y-Kollektiv – ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent.
► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: https://goo.gl/8yBDdh
► Y-ZWEI: https://www.youtube.com/results?searc…
► INSTAGRAM: https://www.instagram.com/y_kollektiv…
► FACEBOOK: https://www.facebook.com/YKollektiv/
► TWITTER: https://twitter.com/Y_Kollektiv
► SPOTIFY: https://spoti.fi/2L7CGNc
► Y-KOLLEKTIV PODCAST: https://www.ardaudiothek.de/y-kollektiv-der-podcast/83228286
————
► #ykollektiv gehört zu #funk:
YouTube: http://youtube.com/funkofficial
funk Web-App: http://go.funk.net
Facebook: https://www.facebook.com/funk/
Eine Produktion der sendefähig GmbH http://facebook.com/sendefaehig // http://sendefaehig.com

Y-Kollektiv
"Das Y-Kollektiv besteht aus jungen JournalistInnen. In unseren Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent. Wir mögen subjektive, menschliche Geschichten über die Themen unserer Zeit. Unsere Reportagen provozieren und erregen; sie sind nicht immer objektiv, aber immer ehrlich."