Windows XP: Passwort löschen

Windows XP: Passwort löschen

In diesem VideoTutorial wird gezeigt, wie Sie das Passwort jeden beliebigen Accounts in Windows XP entfernen bzw. ändern können, für den Fall dass Sie es vergessen haben.

Video-Bewertung
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



  • 25 Comments on “Windows XP: Passwort löschen”

    1. öhm windows xp und viren vorprogrammiert? da hast du was falsch verstanden.
      wenn viren vorprogrammiert sind, dann ist das xp in zusammenspiel mit
      unerfahrenen benutzern und das ist auch nicht erst seit 3 wochen so. ich
      verwende weiterhin windows xp und es läuft auch ohne viren, würmern oder
      anderer malware. die richtige konfiguration ist der schlüssel zum erfolg :)

    2. !!! EINE Frage hat jemand mal einen Acc zum Administrator gemacht und
      probiert den Acc danach zu löschen ? WENN JA ist das möglich weil bei mir
      ist es unter XP sowie unter WIN 7 nicht möglich!!!!!

    3. beides wird nicht funktionieren. dir wird das passwort nicht angezeigt, du
      kannst es lediglich löschen um dich passwortfrei einzuloggen. das video
      wirst du nicht abspielen können, schreib dir besser die befehle manuell auf
      bzw zieh dir das video beispielsweise auf dein handy.

    4. Leute es gibt eine sehr einfache methode das windows xp passwort zu umgehen
      ! Wenn ihr den pc startet drückt f12 und ihr kommt in ein menü ! Dort
      startet ihr den abgesicherten modus ! Wenn ihr in das anmelde menü der
      benutzer gelangt seht ihr einen administrator benutzer ! Führt diesen aus
      und löscht einfach das pw des anderen benutzers !! ( das geht nur bei XP )
      !!

    5. thanks man! du hast mir echt nen tag arbeit erspart, den ich gebraucht
      hätte, um meine Rechner neu auf zu setzen! Echt, dieses “Tool” sollte
      keinem (Admin) fehlen. TOP *Thumbs up*

    6. @AscadianWoW Recht hast Du, allerdings kann man auch ein komplettes
      PC-System virtuell darstellen lassen. Das heißt, Du hast z.B. unter Windows
      ein Fenster, in dem Linux läuft – das Linux bekommt dabei einen gesamten PC
      vorgegaukelt. Eine Virtualisierungs-Software (z.B. VirtualBox) stellt dabei
      dem Linux Systemressourcen zur Verfügung. Logischerweise werden die dem
      “Host” (Windows) abgezogen :)

    Schreibe einen Kommentar