“Wikipedia und die Situation in Israel” Nirit Sommerfeld bei #WiWi18

"Wikipedia und die Situation in Israel" Nirit Sommerfeld bei #WiWi18

Man stelle sich folgendes vor:
Eine Israelin, deren Eltern noch vor dem Holocaust flüchten mussten, zieht zurück nach Deutschland.
Das politische und gesellschaftliche Klima in ihrer Heimat Israel gefällt ihr nicht mehr.
In Deutschland gründet sie eine Friedensinitiative die sich zum Ziel setzt politischen und gesellschaftlichen Druck in Form von Kritik gegenüber Israel zuzulassen.
Einem bayrischer Ex-Katholiken mit bellizistischen Anwandlungen, Parteimitglied von “DIE LINKE”, der vor zwei Jahren zum Judentum konvertierte, schmeckt das nicht und beginnt, gemeinsam mit anderen Kameraden und Kameradinnen, einen Eintrag über diese Israelin auf Wikipedia anzulegen, wo sensible Daten, wie ihr Wohnort in Deutschland, festgehalten werden und natürlich rückt man sie auch in die Nähe von Antisemitismus – ihr als Jüdin, Tochter von Holocaustüberlebenden wird unterstellt antisemitisch zu agieren.
Immerhin fühlt man sich dem israelischen Militärapparat verpflichtet und da darf dann der deutsche Michel auch den Muskeljuden spielen – gegen eine Jüdin die sich für Frieden einsetzt.

Sowas kann man sich nicht ausdenken, oder?

Aber es passiert in der deutschsprachigen Wikipedia und es passiert nicht nur Nirit Sommerfeld, die in diesem Vortrag über ihre Heimat Israel erzählt und wie sie in ihrer Heimat Deutschland dafür denunziert und diffamiert wird.

Richtig schräg wird es, dass der ex-katholische Konvertit aus der Wikipedia von einem Teil der “Autoren” Rückendeckung bekommt und zum Teil sogar die Wikimedia-Deutschland und auch Wikimedia-Österreich nicht auf diese Problematik reagiert sondern noch schön bzw. klein redet.

Der große gemeinsame Nenner, um auf Wikipedia diskreditiert zu werden, ist eben nicht der Nah Ost Konflikt – es ist Friedensaktivismus allgemein der dazu führt, dass man als Verschwörungstheoretiker, Antisemit oder anderwärtig genannt und herabgesetzt wird.

https://gruppe42.com/
https://www.facebook.com/gruppe42
https://twitter.com/42GRUPPE
https://d.tube/#!/c/gruppe42
httpv://www.youtube.com/watch?v=c/Gruppe42
redaktion@gruppe42.com

—-

Wir werden dicker, wenn Ihr uns füttert!

Name: KuK – Kunst und Kritik
IBAN: AT42 2011 1838 7899 7200
BIC: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: Gruppe42

Mehr Informationen: http://unterstuetze.gruppe42.com

Video-Bewertung
Gruppe42
Gruppe42 folgt der Poetik von Aristoteles. Über die Komödie wollen wir bestehende Verhältnisse in den Grundfesten erschüttern, über die Tragödie wollen wir die Herrschaft des Volkes festigen. Ein Versuch und ein Anfang - ein Urknall ganz ohne Gott.