Who Owns the Smart City? (Leo Hollis)

FavoriteLoadingVideo merken

Who Owns the Smart City? (Leo Hollis)

Leo Hollis (historian and urbanist, author of the book “Cities are Good for You: The Genius of the Metropolis”) about the democratic threat of network urbanism. Leo Hollis spoke as the keynote speaker of the 22nd Karlsruher Dialogues.

„Wem gehört die Smart City? Die vernetzte Stadt als Bedrohung der Demokratie“. Der britische Historiker, Bestseller-Autor und Urbanist Leo Hollis spricht über Bürgerrechte, Partizipation, Technokratie und Überwachung in der intelligenten Stadt.
Der Eröffnungsvortrag der 22. Karlsruher Gespräche fand statt am 2. März 2018.

Im Anschluss an den Vortrag spielt das Saxofon Ensemble der Hochschule für Musik:
Nicole Pfaff (Altsaxofon), Leonie Kistner (Altsaxofon), Valentin Müller (Tenorsaxofon), Jonas Zilius (Tenorsaxofon), Gesa Amelie Petersen (Baritonsaxofon), Leitung: Peter Lehel

Alle Informationen: www.zak.kit.edu/karlsruher_gespraeche

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

Aktuelle Videos von Vorträgen und Veranstaltungen des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Mit seinen Aktivitäten im Bereich Öffentliche Wissenschaft vermittelt das ZAK einem interessierten Publikum komplexe Forschungsthemen in verständlicher Form. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung des KIT bietet es darüber hinaus Studierenden aller Fakultäten Zugang zu interdisziplinären Lehrangeboten und beschäftigt sich in kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekten mit Interkulturalität, Wissenschaftskommunikation und kulturellem Erbe.
Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

Aktuelle Videos von Vorträgen und Veranstaltungen des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Mit seinen Aktivitäten im Bereich Öffentliche Wissenschaft vermittelt das ZAK einem interessierten Publikum komplexe Forschungsthemen in verständlicher Form. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung des KIT bietet es darüber hinaus Studierenden aller Fakultäten Zugang zu interdisziplinären Lehrangeboten und beschäftigt sich in kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekten mit Interkulturalität, Wissenschaftskommunikation und kulturellem Erbe.