Wertelehre: Was ist Wertschöpfung, Wertketten und Wertaktivitäten? (Teil 3)

Mit der Vernunft des Dualismus – der Wertschöpfung – kann das Leistungsgedeckte Geld nicht verstanden werden. Wenn Leistung der Grundwert ist, ergibt sich eine andere Vernunft. Wer Lösungen mit der Vernunft des Dualismus sucht, wird er immer wieder im gleichen Chaos landen. Er muss eine andere Vernunft entwickeln, um Leistung als Basiswert zu verstehen.

Im Dualismus, also auf dem Denken des Eigentumsrechts, kann sich Leistung niemals als Grundwert etablieren, da Leistung immer und grundsätzlich nur durch den Erhalt von Rohstoffen erbracht werden. Wobei Nahrung als Rohstoff angesehen werden muss, das dieser nur in Form von Eigentum auf Land produziert werden kann.

Deshalb erscheint für die dualistische Vernunft die Autarkie als einzige “vernünftige” Lösung – etwas anderes kann der Mensch nicht mehr denken, da sein TABU – das Eigentumsrecht – unumstößlich ist – was eine falsche Realität darstellt, die als solche nicht erkannt wird.

Wer bist Du und wie viele? Die vielen ICHs in mir…

Wertelehre: Was ist Wertschöpfung, Wertketten und Wertaktivitäten? (Teil 3)
Wertelehre: Was ist Wertschöpfung, Wertketten und Wertaktivitäten? (Teil 3)

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz