Werbung für “Free-to-Play” Apps – verboten? | Kanzlei WBS

FavoriteLoadingVideo merken
Werbung für "Free-to-Play" Apps – verboten? | Kanzlei WBS

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 17.07.2013 entschieden (Az. I ZR 34/12), dass Kinder nicht durch Werbung im Internet zum Kauf von Spielgegenständen animiert werden dürfen. Eine solche Werbeaussage, die gezielt Kinder anspricht, ist verboten.

Weitere Infos unter: http://www.wbs-law.de/internetrecht/bgh-verbot-von-internet-werbung-fur-kinder-42986/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht.. Darüber hinaus ist Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.
____________________________________________

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de




  • Kanzlei WBS

    Kanzlei WBS

    Hier findst du immer die aktuellste Rechtsprechung aus dem Internetrecht, Berichte über neuste Gesetze, Gesetzesvorhaben und Urteile und Tipps und Rat bei Abmahnungen.