Werbepsychologie: Die Psychologie des Überzeugens – Das Elaboration Likelihood Modell (Teil 1)

www.psychologie-lernen.de

Das Buch: http://psychologie-lernen.de/?page_id=12338

Ob in der Werbung, in der Politik oder im alltäglichen Gespräch mit Bekannten oder Freunden: Überzeugungsversuche sind allgegenwärtig.
Insbesondere in der Werbung basiert Beeinflussung eher selten auf stichhaltigen Argumenten. Stattdessen setzt Werbung häufig auf (vermeintliche) Experten, Prominente Persönlichkeiten oder Mitreißende musikalische Unterstützung. Nicht selten werden sogar Models visuell upgegraded oder Sprecherstimmen von Sound-Designern noch angenehmer gestaltet.
Aber lassen wir uns tatsächlich von diesen oberflächlichen Merkmalen blenden? Und wenn ja – unter welchen Umständen?
Das aus der Sozialpsychologie stammende Elaboration Likelihood Modell (Petty & Cacioppo) liefert gute Vorhersagen…

Psychologie der Schule

Psychologie der Schule

Offensichtlich gibt es eine enorme Kluft ("Knowing-Doing-Gap") zwischen den Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Forschung und dem pädagogischen Handeln von manchen Lehrern und Eltern. Was bringt all die psychologische Forschung wenn wir sie nicht benutzen?



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz