Wenn Bürgermeister die Welt regierten (Prof. Dr. Benjamin R. Barber)

Um das Potenzial der Stadt für die Herausforderungen unserer immer enger verflochtenen Welt jedoch auch nutzen zu können, muss das Versprechen des glokalen Ansatzes zwischen-städtischer Kooperation politisch umgesetzt werden. Nichts weniger als eine Revolution globalen Regierens ist daher notwendig – eine Revolution, die auf demokratische und rechtliche Zwänge reagiert und gleichzeitig in der legitimen Ausübung kollektiver Macht verankert ist. Der US-amerikanische Politikwissenschaftler und ehemalige innenpolitische Regierungsberater Barber sieht daher eine neuartige politische Instanz als notwendig, die glokal handeln kann: ein ,Globales Parlament der Bürgermeister‘ (Global Parliament of Mayors, GPM), welches das Recht der Städte, sich selbst zu regieren, wahrnimmt.

Der Vortrag war der Auftakt der 19. Karlsruher Gespräche „Global DemocraCITIES: Zwischen Triumph und Niedergang“ am 27. Februar 2015.

Weitere Informationen zur Veranstaltung: http://www.zak.kit.edu/4676.php

Informationen zum ZAK: www.zak.kit.edu

ZAK

ZAK

Aktuelle Videos von Vorträgen und Veranstaltungen des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Mit seinen Aktivitäten im Bereich Öffentliche Wissenschaft vermittelt das ZAK einem interessierten Publikum komplexe Forschungsthemen in verständlicher Form. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung des KIT bietet es darüber hinaus Studierenden aller Fakultäten Zugang zu interdisziplinären Lehrangeboten und beschäftigt sich in kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekten mit Interkulturalität, Wissenschaftskommunikation und kulturellem Erbe.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz