Welt im Film – Urteil im Auschwitz-Prozess (1948)

Ausschnitt aus der alliierten Wochenschau “Welt im Film” (Nr.137) vom 08. Januar 1948. Ein polnischer Gerichtshof urteilt in Krakau über die Hauptverantwortlichen des Konzentrationslagers Auschwitz. Die alliierte Wochenschau beruft sich auf die Ermittlungen des polnischen Gerichts und gibt eine Todeszahl von weniger als 300.000 an. Anmerkung der Redaktion: Wir würden gerne wisses auf welche Quelle sich hier berufen wird. Warum wird die Zahl der Opfer so niedrig angegeben? Wer mehr weiß bitte melden.




, , , ,
«
»

3 Antworten zu „Welt im Film – Urteil im Auschwitz-Prozess (1948)“

  1. Avatar von kaphorn

    für alle die ein weiteren mosaikstein suchen: das buch: freispruch für deutschland…hochinteressant, nix mit nazi oder braune brut etc…diese sitzen immer noch an den schaltstellen…das gegenteil ist war!!

    wahreit macht frei…

  2. Avatar von Eintag

    Warum wird so eine hohe Zahl angegeben ? Als Laie vermute ich das allein beim Brandopfer von Dresden mehr Menschen gestorben sind als in allen deutschen Konzentrationslagern zusammen genommen.Und sie da oben sie Hysteriker sehen sich besser nur Filme an die ihre Vorurteile bestätigen,ich erinnere an General Patton,”die Deutschen sind das einzige anständige Volk in Europa”.
    Heil Deutschland

  3. Avatar von Tuvia Bielski

    Was soll der Scheiß?
    Wer stellt solche Scheiße ins Forum?
    Soll das den Schluss nahe legen, dass man gar nicht genau wissen könne, wie viele Menschen im Namen Nazi-Deutschlands ermordet wurden?
    Ekelhaft!!!
    Pfui deiwel!

    Anmerkung der Redaktion:
    Bitte mal Auschwitz in unsere Suche eingeben. Wenn du alle Filme auf VideoGold.de zum Thema Geschichte geschaut hast bitte nochmals deinen Kommentar lesen und darüber nachdenken wie du zum dem Schluss kommst, dass wir den Mord an Menschen gut heißen oder schönen wöllten.