Wegsperren oder heilen? Was tun mit psychisch kranken Straftäter:innen? | STRG_F

Wegsperren oder heilen? Was tun mit psychisch kranken Straftäter:innen? | STRG_F

⚠️Warnung: In diesem Video geht es ab Min. 04:02-04:10 auch um Suizid-Gedanken ⚠️ Hilfsangebote, falls es euch gerade schlecht geht, haben wir unten verlinkt.

Florian wollte mehrere Menschen umbringen. Zum Tatzeitpunkt leidet er an einer schizoiden Persönlichkeitsstörung. Darum kommt er nicht ins Gefängnis, sondern in den Maßregelvollzug. Hier erhalten psychisch kranke Straftäter:innen Therapie und sollen einen Weg zurück in die Gesellschaft finden.
Florian ist nun schon seit mehr als 11 Jahren dort untergebracht, es gibt wenig Aussicht auf Entlassung. Haben Menschen wie Florian eine zweite Chance verdient oder sollten sie für immer weggesperrt werden? Die STRG_F-Reporterinnen Kira Gantner und Simone Horst haben Florian getroffen.

Ein Film von Kira Gantner und Simone Horst
Kamera: Kira Gantner, Carsten Janssen, Simone Horst, Zita Zengerling
Schnitt: Bine Pufal, Alexander Meyering
Datenauswertung: Ciara Cesaro-Tadic
Grafik: Robert Kiehn
Redaktion: Dietmar Schiffermüller

Steckt ihr in einer emotionalen Krise? Hier findet ihr Hilfe:

➡️ Telefonseelsorge (24/7 erreichbar): https://www.telefonseelsorge.de – wenn nicht per Telefon, dann auch anonym per Chat
➡️ Nummer gegen Kummer (anonym telefonieren, für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Mo-Sa, 14-20 Uhr): Tel. 116 111
➡️ Krisenchat (anonym auf WhatsApp oder SMS – rund um die Uhr, für alle unter 25 Jahren): http://www.krisenchat.de

Seid ihr auf der Suche nach einem Therapieplatz oder braucht therapeutische Hilfe? Dann meldet euch hier:

➡️ Bundes-Psychotherapeuten-Kammer: https://www.bptk.de/service/therapeut…
➡️ Krisendienst Psychiatrie: Tel. 0800 6553000
➡️ Dringende Psychotherapie-Vermittlung: Tel. 116 117
➡️ Deutschlandweites Info-Telefon Depression: Tel. 0800 33 44 533
Für Angehörige:
Die Unterbringung im Maßregelvollzug ist auch für die Angehörigen eine große Belastung. Angehörige berichten immer wieder, dass der Austausch mit anderen Betroffenen in dieser Situation am meisten hilft:
• Einige Kliniken bieten selbst Angehörigengruppen an.
• Außerdem gibt es den “Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.v.” (BApK): https://www.bapk.de/• Wobei jedes Bundesland auch noch einen eigenen Landesverband hat, wie zum Beispiel in Hamburg: https://www.lapk-hamburg.de
• SH: https://www.lvsh-afpk.de
• MV: https://www.lapkmv.de
• Niedersachsen: https://aanb.de
• Bayern:https://www.lapk-bayern.de

👉 Quellenverzeichnis:
Zahl der Untergebrachten: Angaben vom Statistischen Bundesamt

Verweildauer: Ergebnis unserer eigenen Abfrage bei den Bundesländern. Link zu unserer Grafik: https://www.datawrapper.de/_/WjtXa/

Überbelegung: Ergebnis unserer eigenen Abfrage bei den Bundesländern. Link zu unserer Grafik: https://www.datawrapper.de/_/QHZ7i/

Privatisierung: Die Privatisierung des Maßregelvollzugs. Die deutschen Bundesländer im Vergleich. Töller, Annette Elisabeth und Dittrich, Markus. , polis Nr. 68/2010.

Kosten pro Patient:in: Ergebnis unserer eigenen Abfrage bei den Bundesländern.
Von allen Bundesländern bis auf Niedersachsen und Sachsen, haben wir die Pauschale pro Tag und Patient erhalten. Im Schnitt sind es 324 Euro pro Patient und Tag, also 118.260 Euro pro Patient im Jahr.

Evaluierung Bundesjustizministerium: https://www.bmj.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/Dokumente/Evaluierung_63.pdf?__blob=publicationFile&v=3

#maßregelvollzug #forensik

Ihr habt Themenvorschläge? Schreibt uns an: strg_f@ndr.de

Ihr wollt nichts verpassen?
💌 Abo: https://bit.ly/2SKo6UH
📸 Instagram: https://www.instagram.com/strg_f/
🐦 Twitter: https://twitter.com/strg_f
______________
Wir gehören auch zu #funk! Schaut da mal rein:
YouTube: https://youtube.com/funkofficial
Instagram: https://www.instagram.com/funk
TikTok: https://www.tiktok.com/@funk
Website: https://go.funk.net