Warum veröffentlichte Ergebnisse medizinischer Forschung oft falsch sind – Prof. Dirnagl

FavoriteLoadingVideo merken
Warum veröffentlichte Ergebnisse medizinischer Forschung oft falsch sind – Prof. Dirnagl

Beim 43. Science Slam Berlin im SO36 eröffnete im Oktober 2015 Professor Ulrich Dirnagl als Featured Scientist außer Konkurrenz. In 10 Minuten erklärte er seine Forschung und eröffnete die Bühne für die Nachwuchswissenschaftler im Wettbewerb.

Ulrich Dirnagl studierte Medizin an der LMU in München, und ist nach Zwischenstationen u.a. an der Cornell University (NY USA) seit 1999 Professor für klinische Neurowissenschaften und Leiter der Abteilung für Experimentelle Neurologie an der Charité Berlin, seit 2002 Programmdirektor des Internationalen Graduiertenprogramms ‚Medical Neuroscience‘, und seit 2008 auch Direktor des Schlaganfallforschungszentrums Berlin. Seine Forschungsgebiete sind der Schlaganfall, nicht-invasive Verfahren zur Untersuchung des Gehirns, sowie Qualität und Prädiktivität in der translationalen Medizin.

Mehr Science Slam auf http://scienceslam.net/de/ und https://www.facebook.com/scienceslamb….
oder bei Twitter: https://twitter.com/ScienceSlamDE

Science Slam

Science Slam

Ein Science Slam holt Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler auf die Bühne, um verständlich in 10 unterhaltsamen Minuten eigene Forschungsergebnisse zu präsentieren. Am Ende entscheidet immer das Publikum mit seinem Applaus über die Gewinnerin oder den Gewinner des Abends.



  • Science Slam

    Science Slam

    Ein Science Slam holt Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler auf die Bühne, um verständlich in 10 unterhaltsamen Minuten eigene Forschungsergebnisse zu präsentieren. Am Ende entscheidet immer das Publikum mit seinem Applaus über die Gewinnerin oder den Gewinner des Abends.