Warum greifen die Japaner wirklich an? PEARL HARBOR – Kritik & Analyse

Favorit
Warum greifen die Japaner wirklich an? PEARL HARBOR – Kritik & Analyse
Haben wir es bei „Peal Harbor“ von #MichaelBay in erster Linie mit einem #Kriegsfilm oder mit einem #Liebesfilm zu tun? Und wenn es sich um einen Liebesfilm handelt, sollten wir auch fragen: Wer liebt hier eigentlich wen? Mit dem Blockbuster wollten Michael Bay und Produzent Jerry Bruckheimer 2001 einen ähnlich opulenten und erfolgreichen Film kreieren, wie es James Cameron zuvor mit „Titanic“ gelungen war. Zweifellos ist „Peal Harbor“ im Vergleich zu Camerons preisgekrönten Film kein Edelkitsch, sondern furchtbarer Schund – wenngleich mit 449 Millionen US-Dollar Einspielergebnis sehr erfolgreich war. Doch wie in „Titanic“ wird auch hier ein historisches Ereignis mit einer Liebesgeschichte verquickt. Allerdings ist es durch die Dreier-Konstellation – Ben Affleck, Josh Hartnett und Kate Beckinsale – wesentlich komplizierter. Wir müssen uns jedoch von der konkreten Historie lösen, um zu erfahren, warum die Japaner eigentlich angreifen. Mehr dazu von Wolfgang M. Schmitt im Video.

Literatur:
Sigmund Freud: Warum Krieg?, in: Ders.: Studienausgabe, Bd. IX.

Sie können DIE FILMANALYSE finanziell unterstützen – vielen Dank!
Wolfgang M. Schmitt
Betreff: DIE FILMANALYSE
IBAN: DE29 5745 0120 0130 7858 43
BIC: MALADE51NWD
PayPal: http://www.paypal.me/filmanalyse

In der neuen Folge von „Wohlstand für Alle“ erklären Ole Nymoen und ich warum wie keinen Mindestpreis für Fleisch brauchen: https://wohlstandfueralle.podigee.io/
Hier ein kurzes Porträt über mich von SWR 2: https://www.swr.de/swr2/film-und-serie/kino-anders-gedacht-der-filmkritiker-und-youtuber-wolfgang-m-schmitt-100.html
Ich war zu Gast in dem Podcast „Praktisch theoretisch“: https://praktischtheoretisch.podigee.io/28-filmkritik
In der NZZ habe ich über den Netflix-Film 365 DAYS geschrieben: https://www.nzz.ch/feuilleton/der-erotikfilm-365-days-ist-der-spiegel-einer-verfahrenen-geschlechterdebatte-ld.1562616?reduced=true
Für Steady-Abonnenten sprechen wie in CUTS über das Gesamtwerk von Tarkowski: https://steadyhq.com/de/cuts/posts/d33ad355-5725-4959-a993-c698638a431d
Ein kleines Feature über mich von der Uni Koblenz: https://kuwifunk.wordpress.com/2020/06/25/der-intellektuelle-als-grenzgaenger/

Wolfgang M. Schmitt auf Twitter: https://twitter.com/SchmittJunior
Wolfgang M. Schmitt auf Facebook: https://www.facebook.com/wolfgangm.schmittjun


https://www.fatboyfilm.de
https://www.facebook.com/fatboyfilm/
https://www.instagram.com/fatboyfilm/



de_DEGerman