Wahrheit macht frei (Dokumentation WDR 1991)

Wahrheit macht frei – Dokumentation 1991

Erschütternder Dokumentarfilm von 1991, der anhand von Interviews mit führenden Neonazis und Holocaustleugnern sowie Archivmaterial von konspirativen Treffen den Zustand der deutschen Neonaziszene kurz nach der Wende aufzeigt und deren internationalen Verquickungen, die bis ins Europaparlament reichen.

Mit dabei sind Populisten wie David Irving oder ehemalige SS Offiziere welche in den Konzentrationslagern “selektiert” haben. Die Doku zeigt auch deutlich die Bedeutung von Musik für die Neonazi-Szene. Wie damals handeln die Lieder davon wie Juden vernichtet werden sollen und Deutschland den Deutschen gehört.

Abwohl die Doku schon einige Jahre alt ist hat sich seit dem nicht viel verändert. Nach wie vor sind Ausländerfeindlichkeit und nationalsotialistische Gedanken tief in unserer Gesellschaft verwurzelt und schüren weiterhin Hass und Gewalt.

Wahrheit macht frei ein Dokumentation, Deutschland 1991:
Wahrheit macht frei Dokumentation WDR 1991




, , ,
«
»

Eine Antwort zu „Wahrheit macht frei (Dokumentation WDR 1991)“

  1. Avatar von 2009

    Gefährliche Brut die sich bis in die Gegenwart gehalten hat. Gleichgeschaltet ,zeitgeschaltet ,ausgeschaltet. Ohne jeglichen >gesunden<Menschenverstand! Eine Pest die alles in den Schatten stellt wenn nicht rechtzeitig durchgegriffen wird durch die Regierungen.Auf dass die Vergangenheit nicht wieder auflebt durch diese Kranken Hirne!