Vorsicht Bildschirm, die Gefahren von Computer und Fernsehen (Vortrag)

Vorsicht Bildschirm, ist ein Vortrag von Prof. Manfred Spietzer über die Gefahren von Computer Video und Fernsehen.

Vorsicht Bildschirm, die Gefahren von Computer und Fernsehen (Vortrag):
Vorsicht Bildschirm Gefahren Computer Fernsehen TV

VideoGold.de
VideoGold.de
VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



11 Kommentare zu “Vorsicht Bildschirm, die Gefahren von Computer und Fernsehen (Vortrag)”

  1. ich finde den beitrag sehr gut. und stimme dem größten teils zu.
    @Remrod
    wieso geht es zum beispiel nicht ganz ohne fernseher. ich lebe seit jahren fernsehlos. einen pc und internet besitze ich zwar auch, benutze diesen jedoch nur für informationen und nicht um mich berieseln zu lassen.
    auch ein grund warum ich den fernseher abgeschafft habe. man kann soviel machen ohne fernsehen, es gibt so viel beschäftigung.

    allgemein:
    doch viele sind so sehr an die medien gewöhnt, dass ihnen gar nichts anderes mehr einfällt. ich verbringe meine zeit dann wirklich lieber mit lesen, oder gehe in die natur und treffe mich mit freunden und kümmer mich um dinge die wichtig sind. und wenn ich mal wirklich allein zu hause sitze, fällt mir dennoch immer etwas ein um mich zu entspannung. dazu brauche ich das fernsehen und internet nicht. schade das so viele so abhängig davon sind und sich sinnlos berieseln lassen und gar nicht merken wie sie ihre zeit verschwenden… traurig…

    und für kinder ist fernsehen und internet konsum fragwürdig, gerade wenn es über die grenzen hinaus geht. sie verlieren ihre phantasie und verlernen zu spielen, weil immer das fernsehen oder das internet laufen muss. das beobachte ich bei meiner kleinen nichte (6)… doch viel ändern kann ich nicht… bin ja nicht für sie erziehungsberechtigt.

    und ich finde… auch wenns in beiträgen nur um kinder geht, und die erwachsenen nicht angesprochen werden… schade… denn erwachsene werden genauso schnell abhängig und verbringen stunden vor der flimmerkiste… volksverdummung….

  2. @ Remrod
    Hört sich doch vernünftig an … und er ist ja nicht gegen Bildschirmkonsum im Allgemeinen, sondern nur bei Kleinkinder und Jugendlichen …

    Und durch TV/Medien wird auch ziemlich viel Desinformation verbreitet …

  3. und das schulsystem ist scheisse da hat er unrecht in der schule lernt man nix fürs leben sondern wird für den job gemacht. man lernt viel zeug mit ständigen widerholungen kein wunder das die schüler kein bock haben und lieber fernsehen oder sonst was ausser schule.das sieht man an den kindern die ads haben die können sich auf den langweilligen scheiss garnicht konzentrieren aber die sind dann krank weill die mehrheit es so sagt.sie funktionieren nicht wie es erwartet wird.in der schule lernt man nur wie man anderen gehorcht und das macht was die wollen.der Mann hat keine ahnung über die Elite und NWO und unser system kommt mir so vor.

  4. ich finde den Vortrag zwar intressant aber hab ne andere Meinung.
    jetzt ganz ohne Fernsehen oder Internet geht es nicht man will ja erfahren was auf der welt los ist oder einfach nur spass mit spielen am computer.mann kann ja nicht den ganzen tag lesen oder sich unterhalten oder andere activitäten machen.wenn mann stress hatte dann will man paar stunden entspannung und was intressantes schauen.Er macht das Fernsehen und Internet total schlecht gut für kleine kinder stimme ich ihm zu aber als Erwachsener.auch kommt es vor das man alleine ist was soll man dann machen zuhause wenn niemand zeit hat.

Schreibe einen Kommentar