Verwicklungen von US-Waffenhändler mit al-Kaida bringen Hillary Clinton in Bedrängnis

Der Fall eines illegalen Waffenhändlers, der von den USA aus mutmaßlich al-Kaida-Terroristen in Libyen belieferte, könnte unangenehme Folgen für die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton haben. Der Verdächtige klagt an, als Sündenbock missbraucht zu werden, um die ehemalige Außenministerin bezüglich ihrer Beteiligung bei krummen Deals zu schützen. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz