Verletzt „Die Orsons“-Song „Schwung in die Kiste“ Persönlichkeitsrechte? | RA Christian Solmecke

FavoriteLoading Video merken
Verletzt „Die Orsons“-Song „Schwung in die Kiste“ Persönlichkeitsrechte? | RA Christian Solmecke

„Ja und jetzt, jetzt bring ma wieder Schwung in die Kiste! Hey, ab geht die Post! Let’s go! Let’s fetz! Volle Pulle! Volle Power! Wooow! Super!“ – Diese Worte sollen von der „erotischsten Stimme der Wiesn“ stammen. Die Band „Die Orsons“ hat die öffentlich gerufenen Worte wohl als Sample neben Ausdrücken wie „Tittenheftchen“ in ihren Song „Schwung in die Kiste“ eingebaut. Die Klage der Frau wegen einer vermeintlichen Persönlichkeits- und Urheberrechtsverletzung hat das LG München jetzt aber abgewiesen. Die Kunstfreiheit gehe hier vor.

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (http://www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).

https://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de