US-Massaker in Afghanistan: Bundesregierung kann’s nur fürchterlich finden

Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6E
Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

Gestern hat ein US-Luftangriff in Kunduz (Afghanistan) mindestens 30 unschuldige Menschen getötet und 25 weitere verletzt. Die meisten Opfer sind Frauen und Kinder. Die Bundesregierung​ meint, dass die Bundeswehr​ nicht an dem Massaker beteiligt war. Man wolle die US-Untersuchungen abwarten, aber: „Man kann sowas nur fürchterlich finden“, sagt Regierungssprecher Seibert. Eine unabhängige Untersuchung des Massakers fordert die Bundesregierung nicht. Der Täter soll seine Tat erstmal selbst aufklären…

Mehr dazu bei Augen Geradeaus!​ http://bit.ly/2fD1nFS
Video von Al Jazeera English​ https://youtu.be/a88I_HekCg4

Ausschnitt aus der BPK vom 4. November 2016 – Komplett hier: (Link folgt)

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK

PayPal: www.paypal.me/JungNaiv

(Wer mindestens €20 gibt, wird im darauffolgenden Monat in jeder Folge als Produzent gelistet)




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz