US-Geheimdienstler folgen Wikileaks-Mitarbeitern

Laut einem offenen Brief, den Wikileaks-Gründers Julian Assange an ABCnews geschickt hat, werden Mitarbeiter der Whistleblower-Plattform Wikileaks von amerikanischen Geheimdienstlern auf Island beschattet. Dort beraten sie momentan die isländische Regierung bei der Arbeit an einem Datenfreiheitsgesetz. Wikileaks will grundsätzlich denen zur Seite stehen, die unethisches Verhalten in ihren eigenen Regierungen und Unternehmen enthüllen wollen. Dafür wurde ein technisches System geschaffen, das eine nicht zurückverfolgbare Veröffentlichung von Dokumenten erlaubt. Das ist einigen ein Dorn im Auge: So machte sich etwa der US-Militärgeheimdienst ACIC Sorgen über die Whistleblower-Plattform und erörterte mögliche Gegenmaßnahme.

Textquelle und weiterlesen auf:
Heise.de/newsticker/meldung/US-Geheimdienstler-folgen-Wikileaks-Mitarbeitern-964681.html

Tipp: Hören Sie zu diesem Thema auch die aktuelle www.Infokrieg.TV Radiosendung:
Sendung vom 26.03.2010: www.filefactory.com/file/b0dbd22/n/IKR-2010-03-26.mp3

Original source english: “The Pentagon has been accused of spying on a whistleblower website that specialises in leaking top secret documents. The US Army has already labeled the website as a security threat. Now Wikileaks – which won Amnesty Internationals news media award last year – has issued a statement claiming its editors are being investigated: WikiLeaks is currently under an aggressive US and Icelandic surveillance operation, – the claim published on Tweeter said.”

ReCentr.com

ReCentr.com

Unterstützen sie INFOKRIEG.TV und wählen sie damit nicht nur eine unabhängige und kompromisslose Berichterstattung, sondern eine wachsende Bewegung die die Ursachen der Wirtschaftskrise aufdeckt, faulen Kriegen und deren Begründungen richtig auf den Grund geht und für die Grundrechte keine beliebigen Schönwetter-Bestimmungen sind.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz