Uruguay: Mit 1,2% Vorsprung löst Wahlbündnis mit rechtsradikalen Militärs Frente Amplio ab

Uruguay: Mit 1,2% Vorsprung löst Wahlbündnis mit rechtsradikalen Militärs Frente Amplio ab

Artikel veröffentlicht am: 26.11.2019

Gefällt Ihnen unser Podcast? Wir bitten Sie um Ihre Hilfe, damit wir auch weiterhin unsere Dienste für Sie täglich, kostenlos und werbefrei leisten können.
Der Förderverein „Initiative zur Verbesserung der Qualität politischer Meinungsbildung e.V.“ (IQM) ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spenden können Sie steuerlich geltend machen.
http://www.nachdenkseiten.de/?page_id=7726
Kontoinhaber: IQM e.V. NachDenkSeiten BZA
IBAN: DE76548913000001214705
BIC-Code: GENODE61BZA

+++

Uruguay – Mit knapp 1,2-prozentigem Vorsprung kann konservatives Wahlbündnis mit rechtsradikalen Militärs 15-jährige Prosperitätsära des Frente Amplio ablösen | Frederico Füllgraf | NachDenkSeiten-Podcast | 26.11.2019

Rund 2,7 Millionen Wahlberechtigte von insgesamt 3,5 Millionen Einwohnern waren am 24. November zur Stichwahl zwischen dem Präsidentschaftskandidaten Daniel Martínez von der regierenden Mitte-Links-Koalition des Frente Amplio (Breite Front oder Breites Bündnis) und seinem konservativen Herausforderer Luis Lacalle Pou von der Partido Nacional (Nationale Partei) aufgerufen, dessen Sieger Uruguay für den Zeitraum 2020-2025 regieren wird. Ein Bericht von Frederico Füllgraf.
[…]

NachDenkSeiten – Die kritische Website
https://www.nachdenkseiten.de/?p=56657
Artikel veröffentlicht am: 26. November 2019 um 8:33
Autor: Frederico Füllgraf (verantw. Redaktion)
Sprecherin: Ala Goldbrunner
Titelbild: Hybrid Gfx/shutterstock.com

Frederico Füllgraf wuchs als Sohn deutscher Einwanderer in südbrasilianischen Curitiba auf. Er studierte Publizistik, Politische Wissenschaften und Lateinamerikanistik an der Freien Universität Berlin. 2015 wurde Frederico Füllgraf mit einem Preis der Vereinigung der Auslandskorrespondenten in Chile für seine investigative Reportage „Los 19 de Laja“ – Die 19 von Laja“ über die Erschießung von 19 Allende-Anhängern durch die Pinochet-Diktatur ausgezeichnet, in deren Mittelpunkt die chilenische Mega-Papierfabik CMPC steht, die auch Filialen in Brasilien betreibt.

Quellen/Links im Beitrag:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=56065
https://www.elpais.com.uy/informacion/politica/cautela-esperanza-militantes-partido-nacional-fa-esperan-resultados.html
https://www.nachdenkseiten.de/?p=50713
https://www.elpais.com.uy/informacion/sociedad/uruguay-paises-pobreza-america-latina-cepal.html
https://www.bbc.com/portuguese/internacional-50511503
https://www.elobservador.com.uy/nota/manini-rios-saludo-a-bolsonaro-en-asuncion-de-comandante-de-brasil-201911121223
https://www.180.com.uy/articulo/81668_lacalle-pou-se-desmarca-del-apoyo-de-bolsonaro&ref=delsol

+++
Kommentare und Leserbriefe zu unseren Beiträgen richten Sie bitte an unsere eMail-Adresse leserbriefe(at)nachdenkseiten.de
+++
Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „NachDenkSeiten Audio-Podcast“ finden Sie in unserer youtube-Playlist unter https://www.youtube.com/playlist?list=PLpNi0Wmi7L82nSqtm6nAsiKWoGu6IOgVh
oder auf unserer Homepage unter http://www.nachdenkseiten.de/?cat=107
+++