Urheberrechtsabgaben auf Geräte

Urheberrechtsabgaben auf Geräte

In diesem Video einer Auflistung der Abgaben, die Sie bezahlen, wenn Sie ein Gerät kaufen.

https://www.gema.de/musiknutzer/lizenzieren/meine-lizenz/hersteller-von-leermedien-und-geraeten/pcs.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe

Urheberrechtsabgaben auf Geräte
Video-Bewertung
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



  • 25 Comments on “Urheberrechtsabgaben auf Geräte”

    1. Da packt ja einer gleich den Holzhammer aus. Steck den weg und nimm deine
      Beruhigungspille, die dir der Arzt gegen hohen Blutdruck verschrieben hat.

    2. Klar, weil er in einem sechs-minütigen Beitrag mal aus Versehen das falsche
      Wort nimmt (Arbeitsspeicher anstatt Speicher) ist der ganze Beitrag
      Schulnote 6 oder was? Troll woanders.

    3. Moment mal, gehen die eigentlich davon aus, dass ich 24/7 kopiere wenn
      schnellere Kopierer mehr kosten!? Und hab ich beim MP3/4-Player nicht
      eigentlich das abzuspielende Material eh schon gekauft?

    4. die hatten letztens ne Kampagne FÜR ACTA in ihrer Zeitung – ist doch klar,
      dass die jetzt unten durch sind ;)
      (scribd.com/full/88124999?access_key=key-h6xaeku15tdqly9v5tk)

    5. Ich habe lediglich einen sarkastischen Kommentar zu deinem Kleingescheiße
      abgegeben! Während du mich ja offensichtlich als dummen Menschen
      bezeichnest. Wer pöbelt jetzt also dierekt “an”?

    6. Mit dem zum teil ist glaub ich gemeint, dass für die gema ja durchaus auch
      kosten wntstehehn, stichwort mitarbeiter usw. Ich glaub 80-90% der einahmen
      gehen aber weiter an die urheber.

    7. Naja, bei einem MP4 Player (der sowohl Musik-, alsauch Videoabspielgerät
      ist) werden Bilder mit sicherheit einen winzigen Anteil haben. Möglich
      wären natürlich Filme, da man diese auf einem Bildschirm der kleiner als 3
      Zoll ist nicht wirklich anschauen kann. Das ist aber nicht möglich da alle
      Filme heutzutage mit einem Kopierschutz ausgestattet sind den man nicht
      umgehen darf.

    8. Es wird gesagt, dass Einnahmen einbehalten werden. Da sind die
      Bearbeitungskosten schon vorher getilgt, sonst wären das keine Einnahmen.
      xD Wird aber auch so gesagt, bzw. als Vermutung geäußert.

    9. Woher will die Gema denn wissen, was der einzelne Bürger kopiert? Die
      werden ja wohl nicht jedem Gema-Mitglied die gleiche Menge Geld auszahlen.
      Wenn ich hier zuhause das Handelblatt kopiere weiß doch das Handesblatt
      nichts davon und die Gema erst recht nicht… ganz Merkwürdig…

    10. …vielleicht sollten wir lernen unsere geräte zu reparieren…die gehen
      auch die letzten Jahre so schnell kaputt…. Hä, Digitalkamera, wer
      fotografiert denn dann Zeitungsbilder! Irgendwie sind die in ihrer
      Geldgeilheit komplett durchgedreht.

    11. Es geht hier sehr wahrscheinlich über das Urheberrecht von Bilder auf
      diesen MP4 Geräten, da viele Alben mit Titelbild oder Albumcover daher
      kommen, dessen Bilder auch geschützt sind. Die Qualität der Bilder ab 3
      Zoll rechtfertigt wohl auch nach deren Ansicht die höheren Gebühren. Anders
      kann ich mir das nicht erklären.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.