Uni Prof. Franz Hörmann: “Unser Geldsystem ist mittelalterlich!” (31.08.2011)

Steht unser Geldsystem vor dem Zusammenbruch? Der Wiener Finanzwissenschaftler Franz Hörmann ist überzeugt, dass die Unwucht, die durch die Finanzkrise 2008 offensichtlich wurde, nicht mehr zu reparieren sein wird. Seine Kritik setzt daran an, dass das Geldsystem aus dem Mittelalter stammt und nicht wirklich funktioniert, weil es die Schaffung von Geld zu unabhängig von der Realwirtschaft macht.

Geld dürfe nur noch für eine realwirtschaftliche Leistung entstehen. Hörmann plädiert für die Schaffung eines gesellschaftliches Zahlungssystem, das unabhänig von den Banken funktioniert. Und er sieht schon Ansätze, die für den Systemwechsel genutzt werden können.

Ein Zahlungssystem das unabhängig von Banken funktioniert? (31.08.2011)
Quelle: WDR5 Interview vom 31.08.11 “Die Banken erzeugen neues Schuldgeld.” http://wdr5.de/sendungen/neugier-genuegt/s/d/31.08.2011-10.05/b/redezeit-unser-geldsystem-ist-mittelalterlich.html

Uni Prof. Franz Hörmann: “Unser Geldsystem ist mittelalterlich!” (31.08.2011)
Video-Bewertung
VideoGold.de
VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • One Comment on “Uni Prof. Franz Hörmann: “Unser Geldsystem ist mittelalterlich!” (31.08.2011)”

    1. Verstehe ich den Richtig?

      A) Durch einen Kredit der Höhe x werden Schulden in der Höhe von 2 mal x erzeugt – bucht die Bank ihre Ansprüche gegenüber dem Kreditnehmer als Passiva?

      B) Staatsanleihen werden nicht von Regierungen sondern von Zentralbanken ausgegeben?

      C) Diese Staatsanleihen müssen von den Zentralbanken ausgegeben werden, weil diese ja nach A) eine Schuld abzuzahlen haben

      D) Geld durch Schuldleistung gedeckt ist kein positiv gedecktes Geld?

      E) Die derzeitige Anwendung von doppelter Buchführung führt zu den derzeitigen Finanzproblemen ->
      Die Lösung wären kleine Belegkreise… also Buchführung?

      F) Durch festgelegte Preise und Gewinnverteilungsschlüssel steigert sich die Produktqualität und es sind keine Nachverhandlungen mehr notwendig.

      Der Herr Hörmann sollte sich seine Ausführungen noch mal überarbeiten und den §253 HGB mal verinnerlichen.

      zu A) die Forderungen gegenüber Kunden werden als Aktiva verbucht.
      zu B) Die Regierung (Staat) gibt Staatsanleihen aus.
      zu C) siehe A
      zu D) Einen Anspruch auf eine Leistung zu haben, ist zumindest für mich ein Wert.
      zu E) ohne Worte! Macht euch aber keine Gedanken, das geht alles ohne Bargeld.
      zu F) Wie viel in der Praxis ausgeführte Projekte hielten das Budget ein?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.