Umberto Eco | Einmal einen Mönch vergiften (Dokumentation ORF 2006)

FavoriteLoading Video merken

Der Philosoph und Schriftsteller Umberto Eco ist einer der bekanntesten lebenden Italiener und einer der letzten europäischen Universalgelehrten. Seit 30 Jahren lehrt er Semiotik an der Universität Bologna, doch seinen Ruhm errang er jenseits der akademischen Welt. Seine Romane sind, beginnend vom Welterfolg “Der Name der Rose”, Bestsellertitel. In seinen polemischen Zeitungskolumnen kommentiert und reflektiert er aus radikaldemokratischer Perspektive das kulturelle Zeitgeschehen.

Reinhold Jaretzky hat den Wissenschaftler, Erfolgsschriftsteller und Weltbürger über mehrere Jahre interviewt, ihn in seinem universitären Alltag und auf Vortragsreisen, aber auch im Kreis von Freunden und zuhause in Mailand beobachtet. Es ist die bisher intimste und inhaltsreichste Dokumentation über den als kamerascheu bekannten Weltstar.

Umberto Eco | Einmal einen Mönch vergiften (Dokumentation ORF 2006):
Quelle und Text: http://tv.orf.at/program/orf3/20120104/580427901/328330

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.