Ulrike Herrmann zur Schuldenkrise und die Zukunft der Gemeinschaftswährung

http://youtu.be/IsQI_x06U8w

► NEU: DieBananenrepublik2 https://www.youtube.com/user/diebananenrepublik2/videos
► NEU: Google+: https://plus.google.com/116548748293938083517/posts
► Google+: https://plus.google.com/u/0/106701079280378758319/posts
► Zweiter-Upload-Kanal: http://www.youtube.com/user/dieBananenrepublik
► Twitter: https://twitter.com/Stimmbuerger – Bananenrepublik
► Quelle: Europäische Schuldenkrise 18.09.2015 – Ulrike Herrmann ist Wirtschaftskorrespondentin der Tageszeitung (TAZ) in Berlin und Sachbuchautorin. 2013 erschien ihr Buch “Der Sieg des Kapitals. Wie der Reichtum in die Welt kam”. Mehr Fragen und Antworten unter: http://www.bpb.de/politik/wirtschaft/schuldenkrise/

Diese Videos sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. »by-sa/3.0/«

Europäische Schuldenkrise
Hat die Eurozone in ihrer derzeitigen Form eine Zukunft?
Sparen oder Investieren – wie sollte die Schuldenkrise überwunden werden?
Wie kann Deutschland dazu beitragen, die Euro-Krise zu beenden?
Handelt die EZB ohne demokratische Legitimation?
In welchen Ländern lauern neue Gefahren für den Euro?
Wie kann die Eurozone künftig Krisen besser vermeiden?

Mehr von Ulrike Herrmann:
So produziert man Verarmung und Flüchtlinge – “Daher zwei Vorschläge: Die Freihandelsabkommen mit ärmeren Ländern werden ausgesetzt – und Steueroasen sofort geschlossen.” – “Die Welt benötigt eine neue Form des Protektionismus: Entwicklungsländer dürfen Importzölle erheben – und werden gleichzeitig mit Strafzöllen vor den Schweizer Steuerdieben geschützt. Aber derartige Vorschläge können sich erst durchsetzen, wenn TTIP verhindert und der Freihandel keine dominante Ideologie mehr ist.” – “Die heutigen Industrieländer sind nicht durch Freihandel reich geworden, sondern durch Protektionismus. Besonders hoch waren die Zölle in den USA, die im Durchschnitt zwischen 35 und 50 Prozent lagen, und zwar von 1820 bis zum Zweiten Weltkrieg. Erst ab 1950 sanken die amerikanischen Zölle kontinuierlich.” http://www.taz.de/!5232702/

Bananenrepublik

Bananenrepublik

Wir sind alle nur für eine kurze Zeit zu Gast auf dieser Welt. Unsere Gedanken sind frei. Nie wieder Krieg. Einigkeit, Recht und Freiheit für alle “homo sapiens” dieser Erde. Die Banken verleihen kein Geld, sondern vergeben Giralgeldkredite als Schuldgeld! Die BÜRGER sind der STAAT, das GELD, das VOLK und der SOUVERÄN – Stimmbürger

Produktsortiment Uebersicht Leaderboard 728x90



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz