Ukraine: Reporter unter Beschuss | ZAPP | NDR

Favorit
Ukraine: Reporter unter Beschuss | ZAPP | NDR


Ein neuer Bericht von Medienmagazin ZAPP:

Die Berichterstattung über den Krieg gegen die Ukraine ist lebensgefährlich. Und trotzdem bleiben viele Reporter:innen vor Ort. Wie können sie in dieser Lage überhaupt noch berichten? Und wie haben sie den Krieg bislang erlebt? Die ukrainische Journalistin Alla Koshlyak beispielsweise berichtet täglich für Radio NV aus einem Studio in Kyiv. NV ist in der ganzen Ukraine zu hören – die Sendungen werden gleichzeitig live auf Youtube gestreamt. Weil es immer gefährlicher wird, raus zu gehen, wohnen sie und einige ihrer Kolleg:innen inzwischen in der Redaktion. Aufhören kommt für Alla Koshlyak nicht in Frage.

Auch der britische Kriegsreporter Oz Katerji will bleiben, solange es geht. Auf Twitter veröffentlicht er Videos und Fotos, die das Geschehen dokumentieren: „Ich habe beschlossen, so lange wie nötig hierzubleiben, so lange die Menschen in der Ukraine jemanden brauchen, der berichtet, was hier geschieht.“

Und wir blicken auch nach Russland: Welche Konsequenzen hat die Verschärfung des Mediengesetzes? Christian Mihr von Reporter ohne Grenzen spricht von „nackter Panik und Angst“ unter den russischen Journalist:innen. Kirill Artemenko, Geschäftsführer der Nachrichtenseite paperpaper.ru, hat Russland darum verlassen. Er will nun von außerhalb ein journalistisches Netzwerk aufbauen.

00:00 Krieg gegen die Ukraine
00:49 Reporter:innen berichten von Fliegeralarm
02:02 Ukraine: Angriff auf Journalist:innen
03:03 Interview mit ukrainischer Journalistin
05:57 ZDF-Reporterin Katrin Eigendorf
07:00 Große Gefahren für lokale Medien
08:07 Journalistin: „Wenn nötig, kämpfe ich“
09:04 Dramatische Lage für Medien in Russland
13:05 Journalist:innen auf der Flucht
14:21 Warum setzen sich Reporter:innen Gefahr aus?

https://www.ndr.de/zapp

Quelle des Video: Medienmagazin ZAPP https://www.youtube.com/watch?v=_nPeuCRZG5g

Bewertungen des Video auf VideoGold.de




, , ,
«
»