Uffa Jensen über Wut, Hass & Angst – Jung & Naiv: Folge 370

FavoriteLoading Video merken
Uffa Jensen über Wut, Hass & Angst – Jung & Naiv: Folge 370

Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6E
PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Wir sind zu Gast an der TU Berlin und treffen Professor Uffa Jensen. Er forscht am Zentrum für Antisemitismusforschung und hat Geschichte, Politik und Philosophie in Kiel, Berlin, Jerusalem und New York studiert. Vor einer Weile ist sein Essay “Zornpolitik” erschienen.

Mit Uffa geht’s zunächst kurz um seinen Werdegang. Wollte er das werden, was er geworden ist? Hat er im Feld der Antisemitismusforschung andere Erkenntnisse oder Haltungen als Wolfgang Benz (J&N Folge 358)?

Dann geht’s um Zornpolitik: Wie gehen wir mit “besorgten Bürgern” um? Warum sollten uns Sorgen interessieren? Gibt es falsche Gefühle? Wie sollen wir damit umgehen, dass die gefühlte Realität vieler nicht mit der Faktenlage übereinstimmt? Was bedeutet Gefühlsmobilisierung? Warum sollten wir uns mit der Motivlage hinter den politischen Gefühlen beschäftigen? Warum ist der Nazi-Vorwurf so wenig hilfreich? Warum sollten wir jemanden nicht ausgrenzen nur um uns emotional zu befrieidigen? Sind Gefühle gute Argumente? Gibt es auch einen “Zornjournalismus”? Warum reden wir seit drei Jahren ständig über Geflüchtete? Warum kann PolitikerInnen das nicht egal sein? Außerdem geht es um die Frage, woher die scheinbare Lust an Verschwörungstheorien kommt.

Das und vieles mehr in Folge 370 – wir haben sie am 29. Juni 2018 in Berlin aufgenommen.

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv