‘Überwachung: Computer, die auf Menschen starren’ – Benjamin Kees beim 43. Science Slam Berlin

Benjamin Kees ist der Gewinner des 43. Science Slam Berlin. Bei der Eröffnung der neuen Science Slam Saison berichtete er von seiner Forschung über Videoüberwachung und hat sogar alles mit einer kleinen LEGO-Welt nachgebaut, damit wir dieses komplexe Thema einmal verstehen.

Benjamin Kees studierte Informatik und Ingenieurpsychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universidad de La Habana Cuba. In seiner Diplomarbeit erforschte er aus technischer, soziologischer, psychologischer und juristischer Perspektive die gesellschaftlichen Probleme, die durch Automatisierung von Videoüberwachung entstehen. Zuletzt veröffentlichte er ein für die interessierte Öffentlichkeit verständliche Überarbeitung seiner Diplomarbeit als Buch.

Die Arbeit wurde im November 2014 auf der FIfFKon 2014 mit dem FIfF-Studienpreis ausgezeichnet.

Website zum Buch: www.Algoropticon.de

Mehr Science Slam auf http://scienceslam.net/de/ und https://www.facebook.com/scienceslamberlin.

Science Slam Deutsch

Science Slam Deutsch

Ein Science Slam holt Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler auf die Bühne, um verständlich in 10 unterhaltsamen Minuten eigene Forschungsergebnisse zu präsentieren. Am Ende entscheidet immer das Publikum mit seinem Applaus über die Gewinnerin oder den Gewinner des Abends.

Produktsortiment Uebersicht Leaderboard 728x90



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz