Ubuntu: Numlock vor dem Login aktivieren

In diesem Video wird gezeigt, wie Sie unter Ubuntu so einrichten können, dass die Numlock-Taste vor dem Login automatisch aktiviert wird.

apt-get install numlockx
gedit /etc/lightdm/lightdm.conf

greeter-setup-script=/usr/bin/numlockx on

SemperVideo.de

SemperVideo.de

Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    derpeero
    Zuschauer

    in Ubuntu 14.04 existiert die Datei lightdm.conf nicht an der beschriebenen
    Stelle (etc/lighdm), aber es funktioniert trotzdem. Man muss sie einfach
    selbst erstellen und die entsprechende Zeile einfügen

    Hoch134
    Zuschauer

    Jetzt hätte ich mal eine saudumme Frage in den Raum geworfen: Für was ist
    Numlock da?

    LastPaladinCero
    Zuschauer

    Darüber kann man sich streiten, hauptsache Linux ^^

    SeltsamerAttraktor
    Zuschauer

    Dann schau dir Arch an.

    SeltsamerAttraktor
    Zuschauer

    Tu dir Gentoo an, da kriegst du, was du willst ;P

    puguable
    Zuschauer

    Warum wird apt-get und nicht aptitude benutzt?

    Frink3141
    Zuschauer

    Du findest Ubuntu also anspruchslos weil es zu einfach ist? Also das finde
    ich schon albern; ja sicher, man lernt vielleicht mehr, wenn man alles von
    Hand konfigurieren muss, aber im Endeffekt kostet das nur Zeit und Nerven.
    Das schöne an Ubuntu ist doch, dass du volle
    Linux-Style-Konfigurationsmöglichkeiten hast, aber nicht zwangsläufig davon
    Gebrauch machen musst, sondern nur da, wo du willst. Aber ja, wenn du es
    lieber Hardcore willst, ist das vielleicht nichts für dich.

    Frink3141
    Zuschauer

    Also ein langes Passwort schützt dich eigentlich auch nur vor einem
    (sowieso sehr ineffizienten) Bruteforce-Angriff, dieser vermeintliche
    Sicherheitsgewinn überzeugt mich jetzt noch nicht. Unter
    help.ubuntu.com/community/RootSudo werden ein paar Argumente für die
    sudo-Variante aufgeführt, die allerdings auch nicht bahnbrechend sind; ich
    denke, insgesamt ist der Unterschied marginal und ich würde Ubuntu deshalb
    nicht gleich als “anspruchslos” abtun. Welche Distro nutzt du denn?

    Ali271194
    Zuschauer
    Frink3141
    Zuschauer

    Was wäre denn der Vorteil von einem root-Account gegenüber der
    sudo-Variante? Und wieso ist das grauenhaft?

    wpDiscuz