Türkei nach Ankara-Anschlag durch “Islamischen Staat” in Aufruhr

Die türkische Polizei vermutet eine Zelle des “Islamischen Staates” hinter dem Selbstmordanschlag in der türkischen Hauptstadt am Samstag, bei dem mindestens 128 Menschen starben. Tags darauf versammelten sich in Ankara Tausende, um der Opfer zu gedenken. Den Trauernden schlossen sich Demonstranten an, die mit Gewalt gegen die türkische Polizei vorgingen, da sie die türkische Regierung für den Zwischenfall mitverantwortlich machen. Die türkische Journalistin Isil Sariyuce glaubt, dass sich vor allem unter den Kurden nunmehr neue Spannungen mit dem türkischen Staat aufbauen. Die Kundgebung am Samstag wurde von Verbänden organisiert, die der pro-kurdischen Partei HDP nahe stehen.

Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz