Trotz Bedrohung durch Taliban: Britische Armee lässt frühere afghanische Übersetzer fallen

Trotz spezieller Visa-Programme können afghanische Übersetzer, die für das britische Militär arbeiteten nicht auf die Unterstützung von der Insel zählen. Asylanträge werden häufig nicht beantwortet. Gleichzeitig werden die Afghanen wegen ihrer Zusammenarbeit mit den Briten von den Taliban bedroht und müssen deshalb ihr Land verlassen. Einige der früheren Übersetzer finden sich als Flüchtlinge im französischen Calais wieder, von wo aus sie versuchen ohne Papiere nach England einzureisen. RT-Reporterin Polly Boiko war vor Ort und sprach mit zwei Betroffenen.

Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz