re:publica 2013 – Thomas Wiegold, Sascha Stoltenow: Die Digital Natives ziehen in den Krieg

Find out more at: http://13.re-publica.de/node/190

Der — sehr deutsche — Glaube, die sozialen Netzwerke seien vor allem basisdemokratisch und friedlich, ist eine Schimäre. Aber was bedeutet das? Und vor allem: Wie schließt man Frieden im Social Web?

Das Social Web wird zum Kriegsgebiet — nicht metaphorisch, sondern ganz real: Die israelischen Streitkräfte stellen das Video eines Raketenangriffs auf einen Hamas-Führer binnen Stunden auf YouTube ein; Soldatinnen posieren im Kampfanzug auf Instagram, die Heckler in den USA hat mehr als 100.000 likes („Happiness is a belt-fed gun”) und in Afghanistan liefern sich ISAF und Taliban Wortgefechte auf Twitter.Für die Digital Natives sind soziale Medien ein selbstverständlicher Bestandteil ihres Lebens, und wenn sie in den Krieg ziehen, zeigt sich das in ihren Social Media-Kanälen. Genau dort agieren auch die institutionellen Kriegsparteien. Dabei nutzen sie die spezifischen kulturellen Codes und…

Thomas Wiegold | http://augengeradeaus.net | http://twitter.com/thomas_wiegold
http://augengeradeaus.net

Sascha Stoltenow | http://www.bendler-blog.de | http://twitter.com/bendlerbloggerNoneNone

Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany
(CC BY-SA 3.0 DE)

re-publica.de

re-publica.de

re:publica: Eine jährliche Konferenz über Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft in Berlin. / re:publica is Europe’s most exciting and Germany’s biggest conference when it comes to blogs, social media, and our society in the digital age.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz