The Giving Pledge = Agonie des Teilens | Kapitalismus darf keine Lüge sein!

Wer NIX hat, kriegt NIX! Gesetz der Marktwirtschaft! Der Reichenkult als neue Kultur? Aus diesem Grund haben wir die satten Staatsverschuldungen und die Pleitekommunen. Die Agonie – der Todeskampf des Kapitalismus darf nicht enden, sonst muss die Menschheit sich eingestehen, dass sie Tausende Jahre nach den Regeln einer Lüge lebte. die heutigen Reichen wollen Denkmäler wie die Fugger oder die Könige und Kaiser die für Waisen sich einsetzten. So vergessen die Menschen von wem sie ausgebeutet werden.

Sie setzen sich gegen die Armut ein, die ihr Reichtum verursacht. Sie übernehmen den Keynesianismus aus eigener Tasche. Sie sehen sich nicht als Teil des Systems. Sie wollen einen Reichenkult entfachen. Die Bürger müssen sich verschulden, um arbeiten zu dürfen und dafür zieht sich jedes globale Unternehmen satte Gewinne ab. So schufen wir uns die sogenannte Oligarchen, die sich heute in die Regierungsgeschäfte ganz legal per demokratischen Wahlen gewählt werden. Sie sind reich und daher kompetent – “In was?” – im Geldverdienen an ANDEREN – also an uns? Ein triftiger Grund uns von ihnen regieren zu lassen – oder?

Auf der einen Seite setzt sich unsere Bundesregierung für Timoschenko genauso ein wie für Michail Borissowitsch Chodorkowski, dem Hollywood sogar einen Filmstreifen widmet. In Georgien wartet der nächste Milliarden schwere “Menschenfreund/Philanthrop”, George Soros, ebenfalls auf seine demokratische Wahl, wie der Milliardär Mitt Romney in den USA. Auch Rockefeller bezeichnet sich als Philanthrop und macht sich mit den Superreichen stark für die Armen – aus Angst sie könnten sich gegen das Oligarchentum – die neuen Kaiser auflehnen. Sie versammeln sich im Club “The Giving Pledge”.

Diese Philanthropen bzw. Oligarchen streben heute besonders in den geopolitisch wichtigen Ländern wie Georgien oder die Ukraine in die Regierungen. Auf der anderen Seite kontrollieren private Spenden, wer als Hilfsbedürftig gilt. Die neue Herrschaftsform der Technokraten hat längst begonnen und wird von Demokratien gewählt. Die unipolare Architektur der USA gewinnt Gestalt. Aus diesem Grunde gab es Revolutionen in Nordafrika.

40:28 Hier sehen sie die “Prominenz” aus TV und Politik, im Dunstkreis der Milliarden schweren Menschenfreunde, 40:30 Stanford Philosophie an deutschen Universitäten – es funktioniert überall, 54:30 Berggruen Institut – Es ist das erste Mal, dass Asien die 1. Welt herausfordert. “Wir müssen die sozialen Verträge ändern”, sagt Berggruen. In seinem Institut arbeiten ehemalige Politiker. Sein Institut arbeitet als “Schattenkabinett” der G20 – sagt er. Seine Gruppe muss nicht wieder gewählt werden und kann ohne politischen Druck arbeiten, 56:40 Gerhard Schröder – als Berggruen Kurator, 57:20 Die Menschen sind auf die Politiker wütend, die Reichen haben ihr Geld verdient!

Die letzten 10 min. hab ich leider nicht mehr. Man möge es mir verzeihen. Kapitalismus darf keine Lüge sein | The Giving Pledge = Agonie des Teilens? OT: Das Milliarden Versprechen. Quelle: http://www.youtube.com/user/ressimussa

Kapitalismus Lüge The Giving Pledge Agonie Teilens

Politprofiler

Politprofiler

Ich bin nur ein Mensch, der sich bemüht alles frei von Religionen, Ideologien, Weltanschauungslehren, festgeschriebenen Werten und parteilichen Grundeinstellungen zu sehen. Sie verfälschen die Wahrnehmung der Realität. Ich werde keiner Schablone entsprechen, egal welche man für mich bereithält.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz