Techno House – Elektro Osten – wie alles anfing | MDR DOK

Favorit
Muna, Distillery, Achtermai: Techno im Osten – wie alles anfing | MDR DOK

“Alles lag offen, du musstest einfach nur reinlaufen, Anlage reinstellen und eine Party machen. Das wird’s nie wieder geben so.“ (Mira / DJ) Die 90er Jahre in Ostdeutschland: Neues Deutschland, neues Leben, neue Musik. Partys werden zu Partyreihen, zu Festivals, zu Clubs.

Eine neue Kulturlandschaft entsteht in Städten wie Leipzig, aber auch tief in der Provinz von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Partys finden teilweise halbillegal statt und wirken improvisiert. Lost Places werden genutzt, eine alte Fabrik, ein verlassenes Munitionslager, ein altes Bungalowdorf. Elektronische Musik wird zum Sound eines neuen Freiheitsgefühls und Star-DJs aus der ganzen Welt feiern diese Aufbruchsstimmung mit.

Clubs wie die Muna in Bad Klosterlausnitz, die Distillery in Leipzig, das Kassablanca in Jena und das legendäre Achtermai in Chemnitz wurden gegründet und überregional bekannt. Anfang der 2000er sind Techno und Elektro der Mainstream-Sound hier im Osten und auch 20 Jahre später ist Leipzig neben Berlin und Frankfurt eine der Club-Städte Deutschlands.“




de_DEGerman