Taxi zur Hölle | Taxi To The Dark Side (ARTE Dokumentation)

Dilawar ist in seinem Taxi unterwegs, als ihn afghanische Soldaten aufgreifen und an US-Soldaten übergeben. Er habe etwas mit einem Raketenangriff zu tun. Fünf Tage später stirbt Dilawar in seiner Gefängniszelle in Bagram. – Der oscarprämierte Dokumentarfilm geht Dilwars Schicksal nach und deckt auf, wie tief die US-Regierung in die Vorgänge in den Gefängnissen im Irak und Afghanistan verstrickt ist.

Seit dem Beginn des Kampfs gegen den Terror sind über 100 Häftlinge unter mysteriösen Umständen in US-Gefangenschaft gestorben. Als er eines Nachmittags vom US-Militär festgenommen wurde, nachdem er drei Fahrgäste aufgenommen hatte, fragten sich die Bewohner seines Dorfes, warum gerade er verhaftet und im Gefängnis festgehalten wurde und warum es keinen Prozess gab.

Fünf Tage nach seiner Festnahme starb Dilawar unter nicht geklärten Umständen in seiner Gefängniszelle in Bagram. Sein Tod ereignete sich nur eine Woche nach einem weiteren mysteriösen Todesfall im gleichen Gefängnis. Der Autopsiebericht lässt darauf schließen, dass beide Häftlinge ihren schweren Verletzungen, die ihnen während ihrer Haft durch US-Soldaten zugefügt wurden, erlagen.

Die drei Fahrgäste Dilawars kommen nach Guantanamo. Erst 15 Monate später – im März 2004 – werden sie entlassen, da sie nach Aussagen des US-Militärs “keine Bedrohung” darstellen. Nachher stellt sich heraus: der Raketenangriff auf das US-Camp Salerno war durch die Milizionäre Jan Baz Khans selbst verübt worden, die dann für die Übergabe “Verdächtiger” an das US-Militär zusätzliche Provisionen kassierten. Jan Baz Khan war daraufhin von den US-Militärs selbst verhaftet worden. Dies gaben die US-Streitkräfte aber erst im Februar 2005 zu.

Regie und Drehbuch: Alex Gibney
Mit Brian Keith Allen, Greg D’Agostino, Maan Kaassamani, Karyn Plonsky

Quelle und Text:
http://www.Zelluloid.de/filme/index.php3?id=20883
http://www.Radio-Utopie.de/2008/05/18/bagram-afghanistan-neues-taxi-zur-hoelle/

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    Boby
    Zuschauer
    Volker
    Zuschauer

    Junge, junge, junge… ist das mal krank. Man schämt sich zu der Spezies Menschheit zu gehören! Wie können Menschen nur so entarten… UNFASSBAR!

    wpDiscuz