Tagesdosis 7.2.2018 – “Das Dritte Reich hat Polen im Zweiten Weltkrieg nicht angegriffen“?

FavoriteLoadingVideo merken
Tagesdosis 7.2.2018 – "Das Dritte Reich hat Polen im Zweiten Weltkrieg nicht angegriffen“?

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Immer wenn man glaubt, es kann nicht noch verrückter werden, genau dann wird es extrem verrückt. Zunächst aber ein kleiner Exkurs in Sachen Implikationen. Implikationen sind Sachzusammenhänge oder sich aus Feststellungen heraus ergebende Schlüsse, die schon durch die Feststellung selbst eine Menge an weiteren Schlüssen zulassen.

Nehmen wir die Überschrift dieses Artikels. Was impliziert diese zunächst? Sie stellt zunächst fragend fest, dass das Deutsche Reich Polen nicht angegriffen habe. Folglich kann der Zweite Weltkrieg nicht mit dem in allen Geschichtsbüchern festgeschrieben Version eines „Falsche Flagge-Spiels“ begonnen haben. Richtig? Ja. Denn wenn das Deutsche Reich Polen nicht angegriffen hat, muss der Zweite Weltkrieg unter anderen Umständen begonnen haben.

Natürlich, und das ist hinlänglich belegt, hat Hitlerdeutschland mit einem inszenierten polnischen Angriff Polen angegriffen und den Zweiten Weltkrieg begonnen. Aber hören und staunen wir zunächst, was der derzeitige polnische Präsident, der Staatschef Polens selbst sagte. Der Spiegel schreibt in seiner Online-Ausgabe am 06.02.2018, Zitat Anfang: „Polens Staatschef Andrzej Duda wird das umstrittene Holocaust-Gesetz unterschreiben. Das kündigte er am Dienstag in einer Erklärung an. Er werde das Verfassungsgericht bitten, dem Gesetzestext noch erklärende Passagen hinzuzufügen; diese sollen aber erfolgen, wenn das Gesetz bereits Gültigkeit hat. Das Gesetz der nationalkonservativen Regierung in Warschau zielt unter anderem darauf ab, die Benutzung des Begriffs “polnische Lager” für die NS-Todeslager im besetzen Polen unter Strafe zu stellen. Es sieht aber auch Geldstrafen und bis zu drei Jahre Gefängnis vor, wenn der “polnischen Nation oder dem polnischen Staat” eine Mitschuld an Nazi-Verbrechen gegeben wird. Duda stellte klar, dass Polen im Zweiten Weltkrieg als Staat nicht existierte und sich deshalb auch nicht als solcher am Holocaust beteiligen konnte. Polen habe das Recht, sich vor falschen Unterstellungen zu schützen. Dazu diene dieses Gesetz und deshalb, werde er es unterzeichnen. Um aber sicherzugehen, dass es nicht die Meinungsfreiheit einschränke, werde er es dem Verfassungsgericht vorlegen, nachdem er es unterschrieben habe. Der polnische Senat hatte das Gesetz bereits am vergangenen Donnerstag gebilligt. Israel und Polen befinden sich wegen des umstrittenen Gesetzes in einer schweren diplomatischen Krise.“ Zitat Ende.

Jetzt noch einmal das verwirrende Zitat: „Duda stellte klar, dass Polen im Zweiten Weltkrieg als Staat nicht existierte und sich deshalb auch nicht als solcher am Holocaust beteiligen konnte.“ Und jetzt einige Implikationen, falls der Staat Polen zu Zeiten des Weltkriegbeginns nicht existent war.

1. Hitlerdeutschland hat also nicht Polen angegriffen? Wieso gab es dann vonseiten des Nachfolgestaates BRD überhaupt Reparationszahlungen an Polen, wenn Polen nicht angegriffen wurde?
2. Müssen jetzt alle Geschichtsbücher betreffend des Zweiten Weltkrieges umgeschrieben werden?
3. Der Zweite Weltkrieg begann mit dem deutschen Überfall auf Polen am 1. September 1939. So steht es auf Wikipedia im Internet, zu lesen. Und so haben wohl wir alle im Geschichtsunterricht den Test abgegeben. Wenn Polen damals nicht Polen hieß, wieso steht dann überall „Polen“ wurde von Deutschland überfallen? Wen überfiel Deutschland damals wirklich?
4. Können Staatschefs ihre Länder einfach nach Belieben umbenennen, nur weil ihnen ihre eigene Geschichte nicht passt?

Jeder der jetzt recherchiert wird darauf stoßen, dass Polen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges „Zweite Polnische Republik“ hieß, auf polnisch: „Rzeczpospolita Polska“…weiterlesen hier: https://kenfm.de/tagesdosis/

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „Tagesdosis“ findest Du auf unserer Homepage https://kenfm.de/tagesdosis/

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

https://www.kenfm.de
https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.vk.com/kenfm
https://www.twitter.com/TeamKenFM
httpv://www.youtube.com/watch?v=KenFM

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm



  • KenFM.de

    KenFM.de

    KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm