Tagesdosis 31.1.2018 – 2128: denn sie wissen nicht, was sie tun

Tagesdosis 31.1.2018 – 2128: denn sie wissen nicht, was sie tun

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Wofür steht diese Zahl? Entstammt sie einem wichtigen Ereignis aus der Numerologie? Sind das die neuen Kilokalorien für einen Erwachsenen, die er pro Tag zu sich nehmen sollte? Nein, allessamt Fehlanzeige.

2128 minderjährige Soldaten waren im letzten Jahr in der Bundeswehr. Auf Bento.de heißt es dazu, Zitat Anfang: Das Verteidigungsministerium argumentiert, dass es völlig selbstverständlich sei, auch Minderjährige anzusprechen. Der Großteil der Schulabgänger sei unter 18.
Die Zahl von 2128 minderjährigen Rekruten löste aber eine hitzige Debatte aus: Ist eine Ausbildung beim Bund wirklich wie jede andere? Und sollten Minderjährige dem entsprechend aufgenommen werden, als wäre Soldat ein Beruf wie jeder andere?
Ist man mit 17 reif genug, sich für eine Ausbildung zu entscheiden, bei der auch das gezielte Töten von Menschen Teil des angestrebten Berufes sein kann?
“Minderjährige in der Bundeswehr, das muss die Ausnahme sein”, fand sogar der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hans-Peter Bartels. Und die Linken-Politikerin, die die Zahlen angefragt hat, Evrim Sommer, meint: “Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat offenbar keine Skrupel, die Nachwuchsgewinnung immer weiter vorzuverlegen.” (RP Online) Auch Friedensinitiativen der Kirche kritisieren die Entwicklung.
Die Bundeswehr sieht hingegen kein Problem. “Diese Ausbildung steht vollständig im Einklang mit den internationalen Abkommen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen”, so die nüchterne Auskunft einer Sprecherin auf bento-Anfrage. Zitat Ende.

Liest man den Text weiter, so wird klar, dass es den Minderjährigen hauptsächlich darauf ankommt, dass sie es als ein Abenteuer verstehen, dass sie dort ernster genommen werden, als bisher in der Zivilgesellschaft.
Von Bedeutung zu sein, wichtig und ernst genommen zu werden, das wird den meisten Minderjährigen und Jugendlichen ja schon von Beginn des Schulunterrichtes abgenommen. Auch die elterliche Erziehung ist in den meisten Fällen eher ein Abrichten und Konditionieren auf die Anforderungen des Systems, als ein Wecken von Potenzialität in den Kindern, den Minderjährigen und Jugendlichen, damit sie später in freiere Entscheidung ein Leben nach ihrer Wahl treffen und sich dafür auch einsetzen können.
Suchen Minderjährige nach Ersatz? Ja, das tun sie und das weiß man im Verteidigungsministerium geschickt auszunutzen.

Für die meisten Menschen innerhalb der Aufklärungsbewegung besteht nur eine Form der sogenannten Matrix. Also der verhüllten Wirklichkeit. Tatsache aber ist, dass es mindestens zwei nebeneinander existierende Formen von Matrizen gibt. Zum einen ist es eine auf politisch-gesellschaftlicher Ebene und zum anderen existiert eine Matrix, die unsere Formen der Wahrnehmung steuert. Sie ist psychologisch gesetzt und die meisten Menschen nehmen sie nicht wahr. Sie erschafft Ereignisse und Welten, die in Wahrheit nicht existieren, aber als existent wahrgenommen und verteidigt werden. In der Mehrheit wird von einer politischen Matrix gesprochen. Ihre Proponenten finden sich im militärisch-industriell-informatischen Komplex. Die andere verdeckte Form einer gänzlich anderen Matrix kümmert sich um unsere Weltbilder und unsere Gabe, diese als einen individuellen Lebensbezug aufzufassen. Man könnte ihn den sozial-psychologischen-Medien-Komplex nennen. Er kümmert sich hauptsächlich um konforme Strukturen der Wahrnehmung. Davon aber an anderer Stelle Ausführlicheres. Ein Aspekt von ihm ist das Rekrutieren von Minderjährigen in den Prozess der Verteidigungsarmeen. Auch zu meiner Zeit, Anfang der 1980er Jahre, warb die Bundeswehr mit Ausbildungen, Führerscheinen und Abenteuern. Das ist also nicht neu. Neu ist aber der Bruch mit der kompletten „Nie wieder!-Verpflichtung nach 1945“. Damit war in der BRD auch die ehemalige Struktur der Wehrmacht gemeint. Denn diese hatte Minderjährige und Kinder zum Dienst an der Waffe, wie das beschönigend heißt, gelockt.

Seit der Merkel-Regierung gibt es Brüche zu Einstellungen gegenüber dem Soldatenberuf, wie es sie bis einschließlich Helmut Kohl nie gegeben hat. Es war Usus in allen Bereichen der Gesellschaft, dass es deutsche Soldaten nur zu Hilfszwecken geben darf….weiterlesen hier: https://kenfm.de/tagesdosis/

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „Tagesdosis“ findest Du auf unserer Homepage https://kenfm.de/tagesdosis/

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

https://www.kenfm.de
https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.vk.com/kenfm
https://www.twitter.com/TeamKenFM
httpv://www.youtube.com/watch?v=KenFM

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm