Syrienkonflikt: Geheimdokumente über die Anschläge in Reyhanli

Antikrieg TV http://www.antikrieg.tv
http://facebook.com/antikriegtv
https://rebelmouse.com/antikriegtv
http://youtube.com/antikriegtv
http://youtube.com/antikriegtv2

Den zwei Autobombenanschlägen vom 11.Mai in Reyhanli fielen nach Regierungsangaben 51 — inoffiziell sogar über 100 — Menschen zum Opfer. Es gab über 150 Verletzte. Die linksradikale Hackergruppe Red Hack veröffentlichte Ende vergangener Woche ein Dokument der türkischen Militärpolizei, Jandarma, das beweist, der Geheimdienst wusste im Vorfeld Bescheid! Wir sprachen mit Nick Brauns, Redakteur für die „Junge Welt” über diese Veröffentlichung. Nick Brauns erklärt mehr über diese „Entdeckung” von Red Hack.

Produktsortiment Uebersicht Leaderboard 728x90



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz