Syrien – SCHOCKIERENDES VIDEO – Leichen werden vom Dach eines Postamts geworfen

FavoriteLoadingVideo merken

Syrien – SCHOCKIERENDES VIDEO – Leichen werden vom Dach eines Postamts geworfen

Eine schreckliche Amateur-Video ist auf YouTube aufgetaucht, offenbar zeigt es eine Gräueltat gegen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in Syrien. Der Film zeigt wie Leichen m Dach eines Postamts in der Region von Aleppo geworfen werden.
Das Video, dessen Quelle nicht unabhängig verifiziert werden konnte, zeigt mehrere Dutzend Menschen vor der Treppen des Gebäudes,
Einige von ihnen skandierten “Allahu akbar!”. Sie beobachten wie die Leichen vom Dach geworfen werden.
Das Video löste im Internet Empörung und heftige Debatten u.a. auf Twitter darüber aus, wer die Menschen sind, die diese Gräueltat begangen haben. Viele behaupten, die Täter seien Anhänger der Freien Syrischen Armee, die gezielt Beamte der syrischen Behörden angreifen.
Die RT-Korrespondentin in Syrien, Oksana Bojko berichtet, dass die rund eineinhalb Millionen zivilen Mitarbeiter des Landes zur Zielscheibe geworden sind. Ärzte, Lehrer und städtische Arbeiter sind dem Risiko der Entführung oder Ermordung ausgesetzt wenn sie ihre Arbeit tun.

“Dokumente bestätigen das Syriens bewaffnete Opposition eine Hitliste mit Wissenschaftlern, Ingenieuren, Ärzten und Beamten hat.”, sagt Ammar Safi, ein plastischer Chirurg aus Damaskus.
Sein Bruder war Faris Safi, einer der erfahrensten zivilen Piloten Syriens. In den USA ausgebildet, absolvierte er über 20.000 Stunden rund um den Globus. Er wurde auf seinem Weg vom Flughafen von bewaffneten Männern in seinem Auto angegriffen.
Bereits im August löste ein weiteres Amateur-Video Empörung aus.
Es zeigte die Hinrichtung von Assad Unterstützern in Aleppo durch Rebellen der Freien Syrischen Armee. Mehrere blutige Männer wurden gezwungen, vor einer Mauer inmitten einer Schar von Männern, die Maschinengewehre trugen hinzuknien. Dann wurden sie erschossen.
Ebenfalls im August übernahm eine militante islamistische Gruppe die Verantwortung für die Entführung von Mohammed al-Saeed, Nachrichtensprechers des syrischen Staatsfernsehens. Al-Said wurde am 19. Juli dieses Jahres entführt. Die Al-Nusra Front, eine wenig bekannte islamistische militante Gruppe veröffentlichte am 4. August in einem Al-Qaida nahestehenden Internet-Forum:
“Die Helden der westlichen Ghouta [Damaskus Provinz] hhaben die Moderatorin am 19. Juli gefangen … Er wurde getötet, nachdem er verhört worden wurde”.
Regierungstreue Journalisten und TV-Stationen sind ebenfalls Ziele der Angriffe der Rebellen.
Die syrische Nachrichtenagentur SANA teilte mit, dass einer seiner Reporter, Ali Abbas, am Samstag in seinem Haus in Damaskus getötet wurde. Der Bericht beschuldigte eine bewaffneten terroristischen Gruppe, gab aber keine weiteren Details bekannt.
Ein weiterer Journalist wurde in al-Tal, einem Vorort im Norden von Damaskus bei einem Bombenanschlag getötet .

http://www.rt.com/news/syria-aleppo-post-video-476/

AntiKrieg TV

AntiKrieg TV

Deutschsprachige Medienbeiträge sowie ins Deutsche übersetzte, ausgewählte Beiträge z.B. von Democracy Now (USA), Russia Today, Telesur (Lateinamerika) u.a.