Syrien-Konferenz: Humanitäre Hilfe für Homs

Karin Leukefeld, langjährige Syrien- und Nahostkorrespondentin, berichtet für weltnetz.tv von der Syrien-Konferenz in Genf (Aufzeichung des Interviews am 26.01.2014).

„Man muss sagen, dass es im Hintergrund dieser Gesprächssituation noch sogenannte Steuerungsräume gibt. Also aus der Entfernung mit einer Art Fernbedienung gibt es auf der Seite der Nationalen Koalition die USA und Großbritannien und Frankreich, die eine Art Beraterfunktion einnehmen, mit denen sich die Vertreter der Koalition dann absprechen. Und auf der Seite der syrischen Regierungsdelegation gibt es einen Experten der russischen Regierung, der diese wiederum berät. Also wir sehen, die eigentlichen Gespräche finden im Hintergrund statt zwischen den Großmächten, zwischen den Veto-Mächten. Sie haben ihre Differenzen jetzt hier auf den Verhandlungstisch in Genf verschoben und man muss abwarten, ob sie sich da besser einigen können als vorher auf dem Schlachtfeld in Syrien.”
Das Transkript des vollständigen Gespräches finden Sie auf:

http://weltnetz.tv/

Weltnetz TV

Weltnetz TV

Seit dem Start Mitte Juni 2010 bietet dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus. Weltnetz.TV schließt eine Lücke in der alternativen deutschen Medienlandschaft. Weltnetz.TV dient als Knotenpunkt verschiedener Internet-Projekte, um im Sinne unabhängiger Berichterstattung eine Gegenöffentlichkeit zu stärken.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz