Summ mir das Lied vom Tod | Jetzt Sponsor werden und im Abspann stehen!

Mit dem Film “Summ’ mir das Lied vom Tod” greift NuoViso Filmproduktion eines der wichtigsten Themen unserer Zeit auf: Das Bienensterben. Mit dem Beginn des Massensterbens in der 90er Jahren begann man das Phänomen zu untersuchen.

Das hauptsächlich von den Chemiekonzernen finanzierte “Bienenmonitoring” kommt dabei Jahr für Jahr zu dem Ergebniss, dass die in den 70er Jahren eingeschleppte Varroa-Milbe der alleinige Verursacher für das Bienensterben sei.

NuoViso Filmproduktion besuchte Imker vor Ort, um sich ein eigenes Bild der Situation zu verschaffen. Dabei stellte sich heraus, dass die Imker das Problem mit der Varroa-Milbe eigentlich gut im Griff haben und in Wahrheit ein ganz anderer Bienenkiller existiert. Hochgiftige Neonicotinoide, die neuerdings als Pflanzenschutzmittel in Saatgut-Beizen eingesetzt werden, wirken wie ein Nervengift auf die Bienen und alle anderen Insekten in der Natur.

Kaum jemand ist sich der Dramatik dieser Entwicklung bewußt. Die jährliche Bestäubungsleistung allein durch die Honigbiene wird von der EU auf über 150 Mrd. Euro geschätzt. Ein Faktor, ohne den es schlecht um unsere eigene Nahrungsversorgung aussieht.

Hilf uns bei der Fertigstellung dieses Dokumentarfilmes, welchen wir ab September kostenlos auf NuoViso.TV veröffentlichen wollen. Mit einem Sponsoring sicherst Du Dir einen Platz im Abspann mit Deinem Namen oder Deiner Internetadresse. Ausserdem erhalten ALLE Sponsoren die DVD des Filmes, sobald diese erscheint (Sep 2011).

Einfaches Sponsoring = Name im Abspann
Premium Sponsoring = Firmenlogo / Internetadresse im Abspann

Quelle und mehr Informationen sowie Sponsoren-Anmeldung findest du hier:
http://www.nuovisoshop.de
Summ mir das Lied vom Tod

Nuoviso.TV

Nuoviso.TV

Nuoviso.TV stellt kostenfreie und unabhängige Informationen in Form von Dokumentationen und Vorträgen bereit. Bitte unterstützen Sie unsere unabhängige Berichterstattung mit einem Kauf im NuoViso Shop.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    Marion
    Zuschauer

    Man muss die Natur nicht bändigen, und schon garnicht mit Pflanzenschutzmitteln, was ja nichts anderes als Gift ist. Vor hundert Jahren noch waren an einer Maisstaude noch mindestens 5 bis 6 Maiskolben. Und heute? Gerade mal 1 bis 2 Kolben. Soweit haben es die dummen Bauern gebracht, die immerzu brav das machen was ihnen gesagt wird und wofür sie bezahlt werden. Dass sie dabei die Lebensgrundlage der Menschheit zerstören, soweit reichts nicht. Das Bienensterben ist die allerhöchste Alarmstufe. Die Natur braucht uns nicht, aber wir brauchen die Natur.

    wpDiscuz