Streng bewacht: Der EU-Grenzzaun in Afrika

Streng bewacht: Der EU-Grenzzaun in Afrika

Die Grenzen Europas und die Außengrenzen der Europäischen Union sind nicht immer dasselbe. Frontex ist die Agentur, welche die Grenzen schützen soll, aber auch die Länder sind dafür zuständig. Die spanische Exklave Melilla liegt in Nordafrika, inmitten von Marokko. Genau wie die andere Exklave Ceuta gehört sie aber noch zur EU und ist damit Anlaufpunkt für Flüchtende und Migranten. Wir waren vor Ort und haben uns die Bedingungen am Grenzzaun genauer angeschaut.

Spanien wird ein zunehmend wichtiges Land für Menschen, die auf legalen und illegalen Wegen nach Europa kommen wollen. Allein zwischen Januar und März 2019 wurden 5400 illegale Grenzübertritte nach Spanien von Frontex registriert, einige davon auch in Melilla. Da die spanische Exklave vollständig von Marokko umgeben ist, bemüht sich die Guardia Civil, die Grenze geschlossen zu halten und Übertritte zu kontrollieren. Durch moderne Technik und Unterstützung von marokkanischer Seite wird versucht, illegale Überquerungen der Grenze gering zu halten. Das Ziel der Flüchtenden und Migranten ist es, in Melilla und somit auf europäischem Boden Asyl zu beantragen. Dafür müssen sie aber erstmal in die EU kommen. Für Flüchtende aus Kriegsgebieten wie beispielsweise Syrien ist das leichter: Sie können mit ihrem syrischen Pass durch die Grenzübergänge kommen und sofort vor Ort Asyl beantragen. Die vielen Menschen, die vor allem aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara kommen, werden aber bereits von marokkanischer Polizei und marokkanischem Militär aufgehalten. Sie haben nicht nur wenig Aussicht, es nach Melilla zu schaffen, sondern auch vor Ort nicht zwangsläufig Anspruch auf Asyl.

Links:
Frontex zu den Routen (Englisch): https://frontex.europa.eu/along-eu-borders/migratory-map/
Amnesty über MENA-Länder (Englisch): https://www.amnesty.org/en/latest/news/2018/12/mena-governments-must-end-discriminatory-crackdowns-and-abuse-of-migrants/
HRW über MENA-Länder (Englisch): https://www.hrw.org/news/2017/08/28/outsourcing-border-control-morocco-recipe-abuse
Interview mit Caritas zur Lage: http://cibedo.de/2019/03/25/caritas-direktor-nicht-alle-wollen-nach-europa/
Welche Länder gelten als „sicher“: https://ec.europa.eu/home-affairs/sites/homeaffairs/files/what-we-do/policies/european-agenda-migration/background-information/docs/2_eu_safe_countries_of_origin_de.pdf
Tagesschau zu Flüchtlingen in Marokko / nach Spanien: https://www.tagesschau.de/ausland/marokko-migration-101.html

Musik:
George Fitzgerald & Bonobo – Outgrown, George Fitzgerald – Frieda, Moderat – The Fool

Team: Florian Gregorzyk, Maik Arnold, Sarah Sanner, Jesús Blasco Avellaneda, Katrin Schlusen, Delia Emke, Julia Weiß

Ihr findet uns auch hier:
Twitter: https://twitter.com/reporter
Facebook: http://facebook.com/reporter.offiziell/

reporter gehört zu #funk:
YouTube: http://youtube.com/funkofficial
funk Web-App: http://go.funk.net
Facebook: https://www.facebook.com/funk/

Video-Bewertung
WDR360
WDR360
Wir spüren auf, was wichtig ist. Für Euch. Wir recherchieren, weil es uns interessiert. Wir stellen Fragen, ohne Angst vor den Antworten. Unvoreingenommen. Nachvollziehbar. Für mehr Diskussion.