stoersender.tv, Episode 16: “Ausreden II”, das Störgespräch



Was sind die Grundlagen für radikale gesellschaftliche Veränderung? Das ist die Frage, der sich diese zweite Ausgabe des Störformats "Ausreden" widmet. Ausreden können diesmal die Kabarettistin Luise Kinseher, der Kreativitätsforscher und Volkswirt Professor Karl-Heinz Brodbeck sowie der Liedermacher und Autor Konstantin Wecker.

"Ausreden" ist die einzige Gesprächs-Sendung im deutschen TV, die ohne Moderator, Zeitlimit und vorgegebenes Thema auskommt. Innerhalb der Frage, was Veränderungen bedingt, gibt es natürlich knallharte Sachthemen, wie das geplante Freihandelsabkommen, Leben und Sterben oder Mütter, die für die NSA arbeiten. Nehmt Euch ein wenig Zeit und seht selbst!

Dies ist die erste Sendung nach dem Tod von Dieter Hildebrandt und zugleich die letzte der ersten Staffel von stoersender.tv. Wir danken Euch allen fürs Zuschauen, fürs Mitstören und natürlich für die vielen konstruktiven Anregungen. Wir würden gerne weitermachen, weiterdietern. Wie und mit wem steht noch ein wenig in den Sternen, wobei sich abzeichnet, wer der neue Anker nach Hildebrandt werden könnte. Nicht zuletzt hängt der Bestand des Störsenders aber davon ab, ob Ihr darauf wert legt, dass es dieses Programm weiter gibt. Werbefrei, für alle frei zu empfangen und natürlich frei von Schwarzweißmalerei.

Durch das Crowdfunding auf startnext ist ein Jahr Störsender möglich geworden. Für deutlich unter 200 Euro pro Sendeminute haben wir rund 11,5 Stunden Programm auf die Beine gestellt, während das Privatfernsehen zwischen 800 und 1200 Euro pro Sendeminute produziert. Das Öffentlich-Rechtliche kostet nochmal deutlich mehr. Was dabei herauskommt, kann jeder sehen, der es noch wagt zu zappen.

Elf Stunden Störsehen verteilen sich auf 16 Episoden und zwei Aktionsvideos (11h28’43”). Wir hoffen, dass es Euch so gut gefallen hat, dass Ihr uns weiterempfehlt und vielleicht auch unterstützt, indem Ihr Störholder werdet, also eine Fördermitgliedschaft auf der Webseite erwerbt unter www.stoersender.tv oder in unserem Shop einkauft.

Nach dieser Sendung ist in jedem Fall den ganzen Januar Pause. Im Februar geht es dann mit Ausblicken weiter, wie das Störjahr 2014 aussehen könnte.

Stoersender.TV

Stoersender.TV

Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen - das ist der Störsender. Stoersender.tv will 20 Sendungen pro Jahr ein TV-Magazin produzieren, in dem Dieter Hildebrandt regelmäßig auftritt.