Steganographie Theorie

Steganographie Theorie

In diesem Videotutorial wird die Theorie der sog. Steganographie angesprochen.




29 Kommentare zu “Steganographie Theorie”

  1. Wo schaut man am besten weg, wenn man es sieht? Vor allem, wenn man nicht
    allein ist. Der beste Versteck ist meiner Meinung nach: In einem Porno!
    Hier nehmen die Brüste der Frau natürlich zwei Zustände an, die man mittels
    Maschinencode dekodieren muss. Jedes Mal, wenn die Brust angefasst wird,
    ändert sich sein Zustand zu 1. Bei Gangbang ist das natürlich raffinierter,
    weil man errechnen muss, welche Hand nun schneller gewesen ist. Vielleicht
    kann man das ja in Zukunft umsetzen. Spaß hätte man.

  2. Ich habe noch weit mehr Daten gefunden :D Die allerdings garnicht hier her
    gehören. Das dass per Denic und google geht weiß ich auch nur ich habe eine
    Suchweise benutz die für behörden wie BKA oder Polizei gedacht sind genutz.
    zb sehe ich auch welche Verträge er am laufen hat. aber das gehört null
    hier rein oder sonst wohin.

  3. sagen wir, du hast ein bild, das ist geheim, du willst es verschicken. du
    machst ein bild, zbsp von deinem haustier, nimmst das geheime und fügst es
    ein. dann verschickst du das bild. derjenige der es abfängt sieht dein
    haustier und wird annehmen, dass da nur das haustier ist, mehr nicht und
    wird nicht auf das bild achten. jetzt musst du nur noch demjenigen, der das
    bild sehen soll auf sicherem wege das passwort zukommen lassen (vorher
    vereinbaren) und schon hat er das bild und niemand anderer.

  4. wenn ich zum beispiel ein nacktbild, oder ein bild von drogen oder sonst
    irgendein bild verschlüsselt verschicken will, hilft es mir doch nichts
    wenn ich ein Bild verschicke das fürs menschliche Auge genauso aussieht?
    Das sehen ja Hacker dann trotzdem?!

Schreibe einen Kommentar