Stauth über #BrusselAttacks: “Konnte Studio kaum verlassen”

ARD-Korrespondent Arnim Stauth konnte nach den Anschlägen von Brüssel das Studio kaum verlassen, war auf die Infos von Freunden, Kollegen und anderer Medien angewiesen. Raus auf die Straße ist er nicht: “In so einer Krise muss es einen geben, bei dem die Fäden zusammenlaufen.” Trotz der Warnung der Behörden, nicht rauszugehen, sind Journalisten zu Recherchen ausgerückt. Für Stauth eine Selbstverständlichkeit, denn wer als Journalist arbeite, ist “kein normaler Bürger, man hat den Job, zu berichten”.

Weitere Infos zum Thema auf der Beitragsseite: http://www.ndr.de/bruessel208.html

Zapp Magazin

Zapp Magazin

Von Boulevardschlachten über Rosenkriege bis hin zu den Image-Kampagnen der Polit-Szene - das Medienmagazin ZAPP vom NDR blickt hinter die Kulissen der Medienwelt. Jeden Mittwoch präsentiert Inka Schneider oder Anja Reschke die aktuelle Folge um 23.20 Uhr im NDR Fernsehen, anschließend gibt's die ganze Sendung und alle Beiträge als Einzelabruf hier im offiziellen Kanal von ZAPP auf YouTube. Einige Beiträge gibt es sogar vor der TV-Austrahlung hier zu sehen, Stichwort: Online-First. Außerdem finden Fans hier viele Zusatzinfos, die nicht im TV laufen, zum Beispiel Interviews, Tutorials und Mini-Reportagen. Wir freuen uns über Likes, Kommentare und Verlinkungen. Viel Spaß!



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz