STANDPUNKTE • Teile und Herrsche lebt! Der Libanon Teil 3

STANDPUNKTE • Teile und Herrsche lebt! Der Libanon Teil 3

Den vollständigen STANDPUNKTE-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier: https://kenfm.de/standpunkte-%e2%80%a2-teile-und-herrsche-lebt-der-libanon-teil-3/

(!) User-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Channels das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen! Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Channel. Danke. Eure KenFM-Crew. (!)

Werden unbeschränkte Geldmittel und Skrupellosigkeit den Libanon zum nächsten Syrien machen?

Ein Standpunkt von Jochen Mitschka.

Nach den Wahlen von 2018 (1), bei der die Hisbollah – ein Gerücht sagt, sie soll nun angeblich in Deutschland als Terrororganisation auf Druck von den USA und Israel verboten werden – als größte politische Kraft hervorgegangen war, wuchs die Zustimmung kontinuierlich. Denn zu stark ist die Korruption und die Vertretung ausländischer Interessen durch andere Gruppen im Libanon, während die Hisbollah schon lange die ethnischen und religiösen Unterschiede durch einen arabischen anti-amerikanischen Nationalismus überbrückt hat. Das hat die Widerstandsbewegung zum größten Feind der USA und Israel gemacht. Und als die Bevölkerung des Landes vor einigen Wochen gegen die Korruption auf die Straße ging (2+3), was die Regierung zum Rücktritt zwang, gelang es ausländischen Kräften geschickt, diese Proteste so zu manipulieren, dass sie sich nun teilweise gegen die Hisbollah richten. Die Aussichten sind düster.

Eine neue Regierung zu bilden, welche die Unruhen beenden kann, erweist sich als außerordentlich schwierig. Es könnte durchaus, wie beim letzten Mal, mehrere Monate dauern. Und der zurückgetretene Premierminister Hariri, der im Prinzip eine Marionette Saudi-Arabiens ist, soll angeblich die Bildung einer neuen Regierung erschweren. Die Befürchtungen, welche vor einem neuen Bürgerkrieg warnen, werden lauter. Ein solcher Bürgerkrieg wäre natürlich in erster Linie im Interesse der USA, von Israel und Saudi-Arabien. Denn er würde das Land schwächen, noch abhängiger machen, und vor allen Dingen die Hisbollah beschäftigen. Wie funktioniert hier nun „teile und herrsche“?

Die Armee, als einzige rein staatliche Ordnungsmacht, folgt oft den Befehlen der USA, und weigerte sich zuletzt, die Hauptstraßen des Landes von Blockaden zu räumen. Dies nachdem sie noch am 25. November den Befehl von der politischen Führung des Landes erhalten hatte, und anfänglich auch den Eindruck machte, diesen umsetzen zu wollen.

Die Blockaden sind strategisch angelegt. Es werden die Straßen zwischen dem Süden des Libanon und der Hauptstadt, und die Verbindungen nach Baalbeck sowie die Hauptverbindung nach Syrien, bzw. Damaskus unterbrochen. Diese Regionen werden hauptsächlich durch Schiiten bewohnt, und sie werden hauptsächlich dort blockiert, wo die Mehrheit aus sunnitischen Moslems besteht. Aber auch dort, wo Drusen die Kontrolle über die Region ausüben können. Natürlich gibt es auch die Blockade der Straßen aus dem christlich dominierten Teil des Landes durch US-freundliche christliche Milizen bzw. Parteien, wie die „Libanesischen Kräfte“. Aber einige Menschen im Libanon glauben, dass dies eher eine Ablenkung vom Hauptziel der nun gelenkten Unruhen ist. Das Hauptziel, das immer deutlicher sichtbar wird, ist, die Hisbollah so zu provozieren, dass sie auf die Straßen geht.

Wenn die Hisbollah das tun würde, könnte sie innerhalb kürzester Zeit die Kontrolle übernehmen. Dies wiederum würde sicher unmittelbar zu einer UNO-Sicherheitsratssitzung führen, welche genau das verurteilt, und eine weitere Sanktionierung zur Folge hätte. Es könnte außerhalb das Startsignal für den Einsatz von ausländischen Kräften sein, und vor allen Dingen für einen Angriff Israels…weiterlesen hier: https://kenfm.de/standpunkte-%e2%80%a2-teile-und-herrsche-lebt-der-libanon-teil-3/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.
BitCoin-Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

https://www.kenfm.de

httpv://www.youtube.com/watch?v=KenFM

Bestelle Deine Bücher bei unserem Partner: https://www.buchkomplizen.de/

KenFM.de
KenFM.de
KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm